BR Bayerischer Rundfunk

Bayerisches Fernsehen 2005
- Marktanteilserfolg für "Die Welt aus Bayern" -

    München (ots) - Das Bayerische Fernsehen setzt auch 2005 den Maßstab für erfolgreiches Qualitätsprogramm: Mit 8,1 Prozent Marktanteil erzielte das Bayerische Fernsehen die zweithöchste Zuschauerresonanz seit 1991. Nur 2004 (8,2 % Marktanteil) wurde ein vergleichbar hoher Wert erzielt. Täglich schalten rund 3 Millionen Menschen in Bayern und sogar 10 Millionen bundesweit das Bayerische Fernsehen ein.

    Die enge Verbundenheit der bayerischen Bevölkerung mit ihrem Bayerischen Fernsehen spiegelt sich auch in einer im Herbst 2005 durchgeführten Repräsentativstudie wider: Das Bayerische Fernsehen führt gemeinsam mit dem Ersten die Rangliste der beliebtesten Programme an. Für die Zuschauer strahlt "ihr" Drittes die besten Sendungen von allen Programmen in den Bereichen Bayern und Regionales, Kultur, Natur und Tiere, Bildung, Satire und Kabarett aus.

    Fernsehdirektor Prof. Dr. Gerhard Fuchs: "Die starke Verankerung unseres Programms im Freistaat ist die entscheidende Stärke des Bayerischen Fernsehens. Wir betreiben keine bayerische Nabelschau, sondern zeigen, was Bayern bewegt. Anspruchsvolle journalistische Eigenproduktionen werden nicht in Randzeiten versteckt, sondern auf Sendeplätzen ausgestrahlt, wo sie die meisten Zuschauer erreichen: in der Prime Time. Die außerordentlich hohe Beliebtheit des Bayerischen Fernsehens bei den Zuschauern ebenso wie die Vielzahl der Preise, mit denen wir auch 2005 wieder ausgezeichnet wurden, bestätigt uns in unserer Programmphilosophie."

    Die erfolgreichsten Sendungen des Jahres stellten 2005 wieder "Fastnacht in Franken" und "Auf dem Nockherberg": Die diesjährige Live-Übertragung der Prunksitzung des Fastnachtsverbandes Franken aus Veitshöchheim bleibt mit sensationellen 3,5 Mio. Zuschauern bundesweit und 40,9 Prozent Marktanteil in Bayern die erfolgsreichste Sendung des Bayerischen Fernsehens seit 1991. Auch der traditionelle Starkbieranstich mit Fastenprediger Bruno Jonas feierte mit 39,3 Prozent Marktanteil in Bayern und deutschlandweit 3,0 Mio. Zuschauern die höchste Zuschauerresonanz aller bisherigen "Nockherberg"-Ausstrahlungen.

    In dem außerordentlich ereignisreichen Jahr 2005 prägten zahlreiche Sondersendungen das Programm des Bayerischen Fernsehens: Mit über 70 Stunden Sonderprogramm zum Tod von Papst Johannes Paul II. und zur Wahl und Amtseinführung von Papst Benedikt XVI. berichtete das Bayerische Fernsehen mehr als jeder andere Fernsehsender über die Geschehnisse im Vatikan. Die Zuschauer honorierten dies mit Marktanteilen bis zu 23 Prozent. Intensiv wurde auch über die Wahl zum Deutschen Bundestag berichtet. Allein am Wahlabend des 18. September 2005 strahlte das Bayerische Fernsehen sieben Stunden aktuelle Hochrechnungen und Analysen bei Marktanteilen bis 22 Prozent aus. Vom 17. September bis zum 3. Oktober 2005 stand das Bayerische Fernsehen im Zeichen des Oktoberfestes. Erfolgreichste Sendung war die Live-Übertragung "O´zapft is", die bundesweit 1,5 Mio. Zuschauer im Ersten und im bayerischen Dritten verfolgten. Allein im Bayerischen Fernsehen erzielte die Traditionssendung des Bayerischen Rundfunks knapp 24 Prozent Marktanteil.

    Auch mit dem Regelprogramm punktete das Bayerische Fernsehen 2005: In der Zeitschiene von 18.00 bis 20.00 Uhr, die vor allem der regionalen Berichterstattung gehört, erzielte das bayerische Dritte 13,6 Prozent Marktanteil. In der Hauptfernsehzeit zwischen 20.00 und 22.00 Uhr, in der anspruchsvolle Angebote aus Politik, Kultur und Gesellschaft gegen kommerzielles Unterhaltungsprogramm gesetzt werden, wandten sich rund 9 Prozent der Zuschauer im Freistaat dem Bayerischen Fernsehen zu. Erfolgreichste Regelsendung im Bayerischen Fernsehen bleibt die "Rundschau". Die Hauptausgabe um 18.45 Uhr zählt seit Jahren zu den erfolgreichsten Nachrichtenformaten Deutschlands und baute diese starke Position von 17,4 Prozent (2004) auf 18,2 Prozent Marktanteil weiter aus.

    Die meistgesehene Sendung des Bayerischen Rundfunks im Ersten war der "Tatort" "Schneetreiben", der am 18.12.2005 ausgestrahlt wurde: 9,1 Mio. Zuschauer (24,4 % Marktanteil) schalteten diese Erstausstrahlung ein. Neben weiteren Folgen des BR- "Tatort" zählten zahlreiche BR-produzierte Ausgaben des "ARD-Brennpunkt" zu den erfolgreichsten Sendungen im Ersten, zum Beispiel "ARD-Brennpunkt: Das Schnee-Chaos" (7,9 Mio.; 23,3 % Marktanteil) und "ARD-Brennpunkt: Habemus papam"(7,5 Mio.; 22,3 % Marktanteil).

Kontakt:
BR Bayerischer Rundfunk
Pressestelle
Telefon: 089 / 5900 2176

Original-Content von: BR Bayerischer Rundfunk, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: BR Bayerischer Rundfunk

Das könnte Sie auch interessieren: