Alle Meldungen
Abonnieren
Abonnieren Sie alle Meldungen von BR Bayerischer Rundfunk

19.01.2005 – 13:06

BR Bayerischer Rundfunk

Bayerisches Fernsehen
Sonntag, 23. Januar 2005, 22.15 Uhr
Reportage am Sonntag
Mit 13 im Vollrausch
Einstiegsdroge Alkohol

    München (ots)

Reportage von Manuela Roppert und Bernhard Schäfer

    Kampftrinken - so heißt eine unter Jugendlichen immer beliebtere Freizeitbeschäftigung, bei der alkoholische Getränke in der Gruppe bis zu Bewusstlosigkeit konsumiert werden. Viele Jugendliche gestalten ihr Wochenende nach der Devise: Heute lassen wir uns voll- laufen. Die Reportage zeigt zwei Cliquen von Jugendlichen bei einem Disco- Besuch und dem zuvor obligatorischen Warm-Up. Etwa 15 Prozent der 13jährigen und fast die Hälfte aller 15jährigen trinken mindestens einmal in der Woche Alkohol. Vor allem der Konsum von so genannten Alkopops ist rapide angestiegen. Die Einführung einer Sondersteuer auf diese Getränke hat bislang nicht zum gewünschten Erfolg geführt. Der Verkauf von Alkopops an Jugendliche unter 18 Jahren ist eigentlich verboten. Die Autoren haben mit versteckter Kamera einen 17jährigen und eine 14jährige beim Testkauf von harten Alkoholika be- gleitet. Ihr Fazit: Dieses Verbot existiert nur auf dem Papier. Je früher ein Mensch beginnt, Alkohol zu konsumieren, desto größer ist die Gefahr von Abhängigkeit und Missbrauch, so Markus Backmund, Suchtexperte des Schwabinger Krankenhauses. In der Notfall-Ambulanz des Krankenhauses werden sogar schon 12jährige mit Alkoholvergiftung eingeliefert. Neun Prozent der Jugendlichen sind bereits alkoholabhängig. Ihnen kann nur noch eine Therapie helfen. Für jugendliche Abhängige gibt es nur eine Therapieeinrichtung in Bayern, die speziell auf ihre Bedürfnisse zugeschnitten ist. Manuela Roppert und Bernhard Schäfer haben sie besucht. Sie stellen in ihrer Reportage auch die Frage, welchen Teil Erwachsene und Getränkeindustrie dazu beitragen, dass schon 12jährige im Vollrausch sind.

Kontakt:
BR Bayerischer Rundfunk
Pressestelle
Telefon: 089 / 5900 2176

Original-Content von: BR Bayerischer Rundfunk, übermittelt durch news aktuell