BR Bayerischer Rundfunk

Bayerisches Fernsehen
Sonntag, 10. März 2002, 21:30 Uhr
REPORTAGE AM SONNTAG
"Zwischen Kirche und Küche"
Armenspeisung im Kloster

    München (ots) - Mitten im reichen München stehen zwei mal pro
Woche viele Menschen stundenlang Schlange für kostenlose
Nahrungsmittel.
    
    Auffallend viele Rentner, aber auch Arbeitslose, Obdachlose und
Kranke kommen hungrig zum Kapuzinerkloster St. Anton in der
Kapuzinerstraße im Stadtteil Thalkirchen. Im Kloster des Bettelordens
leben nur noch sechs ältere Patres, einfach, bescheiden, fast
ärmlich.
    
    Die Ehrenamtlichen der "Münchner Tafel" helfen ihnen, die
Tradition der Armenspeisung heute weiter fortzuführen. Alleine wären
die Patres mit dem Andrang überfordert.
    
    Wer holt sich dort Essen? Welches Schicksal verbirgt sich hinter
diesen Gesichtern? Fraua Ferlemann hat einige der Bedürftigen Zuhause
besucht und Erstaunliches erlebt.
    
    Wie leben die Patres des Bettelordens? Warum machen sie weiter,
obwohl ihre Klosterkirche immer wieder von Vandalen geschändet wird?
Wie fühlen sie sich - freiwillig auf der Seite der Armen - mitten im
reichen, glanzvollen München? Nachdenklich, aber überraschend
humorvoll geht es hinter den Klostermauern zu.
    
    Die Autorin hat die Patres und die Bedürftigen beobachtet.
    
    
ots Originaltext: Bayerischer Rundfunk
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.de

Kontakt:
Bayerischer Rundfunk
Pressestelle
Tel. 089 / 5900 2176

Original-Content von: BR Bayerischer Rundfunk, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: BR Bayerischer Rundfunk

Das könnte Sie auch interessieren: