PRESSEPORTAL Presseportal Logo
Alle Storys
Folgen
Keine Story von Roche Pharma AG mehr verpassen.

23.06.2003 – 09:01

Roche Pharma AG

Engagiert im Kampf gegen Brustkrebs: Patientinnen-Preis "Busenfreund" geht an Prof. Dr. med. Ingo J. Diel

München, den 21. Juni 2003 (ots)

Die Patientinneninitiative
"mamazone - Frauen und Forschung gegen Brustkrebs e.V." verlieh
dieses Jahr zum dritten Mal die Auszeichnung "Busenfreund". Der Preis
ging an Prof. Dr. med. Ingo J. Diel aus Mannheim. Der Onkologe wurde
für seine Verdienste in der Forschung über Bisphosphonate in der
Behandlung von Knochenmetastasen bei Brustkrebs ausgezeichnet. Ursula
Goldmann- Posch, Vorstandsmitglied von mamazone, überreichte den
Preis auf der 23. Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für
Senologie.
Brustkrebs steht mit jährlich etwa 48. 000 Neuerkrankungen
deutschlandweit an der Spitze der häufigsten Krebsarten bei Frauen.
Eine schwerwiegende Folge dieser Tumorerkrankung sind
Knochenmetastasen, an denen etwa 75 % der Patientinnen im
fortgeschrittenen Stadium leiden. Knochenmetastasen sind Ableger von
Krebszellen des Primärtumors in das Skelett. Sie führen zu
folgeschweren Knochenschäden, wie starken Knochenschmerzen und -
brüchen.
Eine erfolgsversprechende Behandlungsmöglichkeit sind
Bisphosphonate. Diel konnte als erster Wissenschaftler bereits Mitte
der neunziger Jahre zeigen, dass diese Wirkstoffgruppe nicht nur bei
Brustkrebspatientinnen, die bereits Knochenmetastasen haben, wirkt.
Vielmehr kann die frühzeitige Einnahme von Bisphosphonaten bereits
das Auftreten von Knochenmetastasen verhindern.
Ein hochwirksames Bisphosphonat ist die Ibandronsäure
(Handelsname: Bondronat(R)/Roche). Seit 1996 ist sie als Infusion für
die Therapie der Hyperkalzämie (erhöhter Kalziumgehalt des Blutes)
bei Tumorerkrankungen erhältlich. Die Zulassungserweiterung für die
Infusion und die Tablette zur Behandlung von Knochenschädigungen bei
metastasiertem Brustkrebs wird nächstes Jahr erwartet. Studien
zeigten, dass Knochenschäden und -schmerzen wesentlich verringert
werden, wodurch sich die Lebensqualität der Patienten statistisch
bedeutsam verbesserte. "Diese Erkenntnisse und die Tatsache, dass
Bondronat in einer praktischen, bequem einzunehmenden oralen
Darreichungsform erhältlich ist, legen die Vermutung nahe, dass
dieses Medikament zum neuen Therapiestandard für krebsbedingte
Knochenerkrankungen bei Brustkrebs wird", so Kevan Clemens, Business
Director für Onkologie bei Roche.

Pressekontakt:

Heike Schmitz
medical relations GmbH
Hans-Böckler-Straße 46
40764 Langenfeld
Tel. 02173-9769-0
E-Mail: heike.schmitz@medical-relations.de

Original-Content von: Roche Pharma AG, übermittelt durch news aktuell