SinnerSchrader AG

EANS-News: SinnerSchrader AG
SinnerSchrader wächst im zweiten Quartal 2010/2011 um 34 Prozent - EBITA mehr als verdoppelt
Wachstumsprognose für das Gesamtjahr auf 25 Prozent angehoben

--------------------------------------------------------------------------------
  Corporate News übermittelt durch euro adhoc. Für den Inhalt ist der
  Emittent/Meldungsgeber verantwortlich.
-------------------------------------------------------------------------------- 

6-Monatsbericht

Hamburg, 14. Apirl 2011 (euro adhoc) - SinnerSchrader hat seine überdurchschnittlich positive Geschäftsentwicklung im zweiten Geschäftsquartal 2010/2011 (1. Dezember 2010 bis 28. Februar 2011) fortgesetzt. Der Nettoumsatz stieg im Vergleich zum Vorjahr um 34 Prozent auf 7,1 Mio. Euro. Das operative Ergebnis (EBITA) verbesserte sich auf 0,5 Mio. Euro - in etwa das Zweieinhalbfache des Vorjahreswerts.

Aufgrund bekannter saisonaler Faktoren wurden die Rekordwerte des vorangegangenen ersten Quartals zwar nicht erreicht, der saisonale Rückgang fiel wegen einer unverändert guten Nachfragesituation im größten Segment, Interactive Marketing, jedoch deutlich geringer aus als erwartet. Der Auftragseingang in diesem Segment legte im zweiten Quartal gegenüber dem ersten Quartal noch einmal um 9 % zu und lag mehr als 50 % über dem Vorjahr.

Eine hohe Investitionsbereitschaft vieler Unternehmen beim Ausbau des Onlinevertriebskanals und der Rückenwind aus den Erfolgen bei der Neukundengewinnung in den letzten neun Monaten sind die wesentlichen Treiber der guten Geschäftsentwicklung. Inzwischen setzen auch Branchen wie der Lebensmitteleinzelhandel, die sich bislang mit dem Internet eher schwertaten, auf Onlinevertriebskonzepte. Für REWE, die Nummer zwei im deutschen Lebensmitteleinzelhandel, realisierte SinnerSchrader eine Onlineeinkaufsplattform, die die Besonderheiten der Branche geschickt mit den Möglichkeiten des Internets kombiniert.

Im zweiten Quartal konnte SinnerSchrader weitere Kunden akquirieren, darunter eine Fashionmarke, die für ein Outsourcingprojekt im Segment Interactive Commerce gewonnen wurde, das noch in der ersten Jahreshälfte 2011 an den Start gehen soll. Zudem hat SinnerSchrader im Berichtsquartal mit der Gründung der Kreativagentur Haasenstein, der Markteinführung von mementoo, einem Leistungsangebot für personalisiertes Retargeting im Mediasegment, sowie der Übernahme zweier technisch ausgerichteter Agenturen, der Maris consulting GmbH und der Visions new media GmbH mit 11 bzw. 24 Mitarbeitern, weitere Wachstumsinitiativen gestartet.

Kumuliert über das erste Halbjahr 2010/2011 erzielte SinnerSchrader einen Nettoumsatz von 14,8 Mio. Euro - 31,5 Prozent mehr als im ersten Halbjahr 2009/2010. Das operative Ergebnis verdoppelte sich auf 1,7 Mio. Euro. Die positive Entwicklung schlägt voll auf das Konzernergebnis durch, das sich auf 1,0 Mio. Euro oder 9 Cent je Aktie ebenfalls erheblich verbesserte.

In Anbetracht der guten Geschäftsentwicklung rechnet SinnerSchrader für das Gesamtjahr 2010/2011 nunmehr mit einem Nettoumsatz von mehr als 30 Mio. Euro, was einem Wachstum von mehr als 25 Prozent entspricht. Aufgrund der wachstumsorientierten Geschäftsstrategie wird unverändert eine Verbesserung des EBITA um 15 bis 20 Prozent erwartet.

Trotz der Dividendenzahlung im Dezember 2010 und der Akquisitionsinvestitionen seit dem 31. August 2010 wuchs die Liquiditätsreserve im ersten Halbjahr 2010/2011 dank eines guten operativen Cashflows von 2,0 Mio. Euro um rd. 0,26 Mio. Euro auf 8,55 Mio. Euro zum Stichtag 28. Februar 2011. Die Eigenkapitalquote lag bei 58,7 Prozent. Am 28. Februar 2011 waren in der SinnerSchrader-Gruppe 369 Mitarbeiter beschäftigt.

Der Quartalsfinanzbericht kann heute ab 16 Uhr im Internet unter www.wkn514190.de/s2ir/de/Finanzberichte.html abgerufen werden.

Über SinnerSchrader SinnerSchrader gehört zu den führenden Digitalagenturen in Deutschland. SinnerSchrader entwickelt interaktive Strategien, Plattformen und Applikationen, die radikale Beziehungen zwischen Konsumenten und Marken schaffen. In der SinnerSchrader-Gruppe arbeiten über 350 Mitarbeiter an den Standorten Hamburg, Frankfurt am Main, Berlin und Hannover für Kunden wie TUI, Tchibo, simyo, REWE, comdirect bank, Gucci Group, OTTO, mobilcom-debitel und Steigenberger. SinnerSchrader wurde 1996 gegründet und ist seit 1999 börsennotiert.

Ansprechpartner für Presse- und Öffentlichkeitsarbeit Benjamin Nickel Leiter Unternehmenskommunikation presse@sinnerschrader.com

Ansprechpartner für Aktionärsinformationen Thomas Dyckhoff Finanzvorstand ir@sinnerschrader.com

SinnerSchrader Aktiengesellschaft Völckersstr. 38  D-22765 Hamburg T. +49. 40. 39 88 55-0  F. +49. 40. 39 88 55-55

Ende der Mitteilung                               euro adhoc
-------------------------------------------------------------------------------- 

Rückfragehinweis:

Thomas Dyckhoff
CFO
Telefon: +49(0)40 398855-113
E-Mail: t.dyckhoff@sinnerschrader.de

Branche: Software
ISIN: DE0005141907
WKN: 514190
Index: CDAX, Prime All Share, Technology All Share
Börsen: Frankfurt / Regulierter Markt/Prime Standard
Berlin / Freiverkehr
Hamburg / Freiverkehr
Stuttgart / Freiverkehr
Düsseldorf / Freiverkehr
München / Freiverkehr

Original-Content von: SinnerSchrader AG, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: SinnerSchrader AG

Das könnte Sie auch interessieren: