assona GmbH

Mit assona rundum sicher von London bis Amsterdam
Zehn Tipps zum Schutz von Handy, Kamera & Co auf Städtereisen

Berlin (ots) - Romantische Spaziergänge durch Tallinn, ein Besuch bei Madame Tussauds in London oder lieber eine stimmungsvolle Fahrt durch die Grachten Amsterdams? Ganz gleich welche europäische Metropole Europas Sie bevorzugen, der Herbst ist die beste Reisezeit für eine Städtereise.

Doch Vorsicht, auch auf einem Wochenendtrip sind Handy, Kamera & Co Gefahren ausgesetzt, denn überall, wo sich Touristen tummeln, sind Langfinger nicht weit. Ihr Ziel ist, Urlaubern neben Bargeld und Kreditkarte auch Handy, Digitalkamera oder MP3-Player aus der Tasche zu ziehen. Die drei europäischen Kriminalitätshochburgen sind gleichzeitig beliebte Ziele für einen Kurztrip: London, Tallinn und Amsterdam.* Wer nicht auf einen Besuch verzichten möchte, für den gilt: Vorsicht ist besser als Nachsicht. Das bestätigt auch Merten Bulst, Geschäftsführer Finance und IT bei assona: "Nach der Urlaubszeit steigen bei uns die Anträge auf Schadensregulierung spürbar an. Das zeigt, dass während des Urlaubs, ganz gleich ob lange Auszeit oder kurzer Städtetrip, die Gefahren für mobile Begleiter groß sind." Der Experte weiter: "Wir raten daher, die bekannten Sicherheitshinweise unbedingt zu beachten und bestenfalls noch vor der Reise eine Zusatzversicherung abzuschließen."

Neben Kriminellen stellt häufig auch der eigene Leichtsinn ein Risiko für Handy, Kamera & Co dar: Schnell ist die Digitalkamera aus der Hand gerutscht oder das Mobiltelefon zu Boden gefallen. Wenn das Malheur passiert ist, sind Elektronikschutzbriefe eine große Hilfe. Damit es gar nicht soweit kommt, hat assona, der führende Anbieter für Elektronikschutzbriefe, hilfreiche Tipps für Kurzurlauber zusammengestellt:

1. Informieren Sie sich im Vorfeld über Notfallnummern der 
Zielmetropole, Sperrnotruf Ihrer Bank und Verlusthotline Ihres 
Mobilfunkanbieters.
2. Nehmen Sie nur das Notwendigste an Geld und Ausrüstung mit wenn 
Sie das Hotel verlassen.
3. Achten Sie jeden Tag aufs Neue auf die Witterung. Ein durchnässter
Rucksack ist nicht der beste Platz für Ihre neue Digitalkamera.
4. Handtaschen machen Diebe aufmerksam. Halten Sie Ihre Tasche stets 
geschlossen und tragen Sie die Verschlussseite zum Körper hin. Besser
ist es, Geldbeutel, Handy und idealerweise auch Kamera in einer vorn 
getragenen Gürteltasche oder einem Brustbeutel aufzubewahren.
5. Verstauen Sie mobile Begleiter immer wieder sicher in Ihrer 
Tasche. Das gilt auch für die Kamera - selbst wenn Sie sie für jeden 
Schnappschuss wieder herausholen müssen. Eine Kamera mit Gurt gehört 
nach vorne. Es reicht nicht, sie leger über die Schulter zu hängen.
6. Diebe arbeiten oft in Gruppen: Lassen sie sich nicht durch allzu 
aufdringliche Hilfsbereitschaft ablenken, sonst sind die Helfer mit 
Ihrer Tasche schnell auf und davon.
7. Menschenmengen ziehen Diebe an. Achten Sie im Gedränge besonders 
gut auf Ihre Wertsachen. 
8. Wechseln Sie die Speicherkarte Ihrer Kamera am besten täglich - so
bleiben Ihnen im Fall eines Diebstahls wenigstens die Aufnahmen als 
Erinnerung. 
9. Meiden Sie dunkle und verlassene Gegenden bei Nacht. Nehmen Sie 
sich im Zweifel besser ein Taxi, um ins Hotel zurückzukehren.
10. Nur versicherte Geräte mitnehmen: Führen Sie nur gegen Schäden 
und Diebstahl versicherte Geräte auf Ihrem Städtetrip mit sich. So 
stehen Sie auch nach dem Kurztrip nicht ohne Handy oder Digitalkamera
da. (Weitere Informationen erhalten Sie unter www.assona.de)
 

Pressekontakt:

assona GmbH
Stephanie Beer
Tel. +49 30 747477-900
SBeer@assona.net

Original-Content von: assona GmbH, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: assona GmbH

Das könnte Sie auch interessieren: