PRESSEPORTAL Presseportal Logo
Alle Storys
Folgen
Keine Story von Deutscher Naturheilbund e.V. mehr verpassen.

24.06.2019 – 12:10

Deutscher Naturheilbund e.V.

Jan-Böhmermann - ein Humor-Placebo?

In seiner letzten Sendung vor der ZDF-NEO-Royal-Sommerpause machte Jan Böhmermann (JB) "Quatsch mit Homöopathie". Untermalt von eingespielten Zuschauerlachern warf JB das Arzneimittelgesetz, die Firma HEVERT, die Wissenschaft, die Homöopathie, die Zeugen Jehovas und das Krankenkassensystem munter in einen Topf, quatschte alles zusammen, um endlich, musikalisch seine Musiker missbrauchend, zu trällern: Homöopathie ist Quatsch, oh yeah!. Das ist ein Humor-Placebo für GebührenzahlerInnen!

Was wirkt denn da, wenn JB in pseudo-journalistischer Manier ein Komplexmittel und homöopathische Einzelmittelglobuli in Hochpotenzen vor laufender Kamera einwirft? Ganz einfach: Dieser nach "strengem wissenschaftlichem Design" durchgeführte Selbstversuch hat zur Folge, das JB durch den Zucker- und Alkohol stimuliert, singt - ja, er singt, zusammen mit anderen - ja, er grölt sogar.

Die Behauptung es gäbe keine Studien zur Homöopathie ist echter Quatsch. Es gibt sie in den unterschiedlichen Designs (siehe: http://igm-bosch.de/content/language1/html/11862.asp oder https://anme-ngo.eu/images/cie/datensammlungen/Der-aktuelle-Stand-der-Forschung-zur-Homoeopathie-2016-WissHom.pdf oder https://www.carstens-stiftung.de/databases/#/ ).

Allerdings scheint es noch immer unmöglich zu sein, die Resonanzwirkung einer Vielfachinformation auf einen lebendigen Organismus in reprozierender Weise zu messen; anders als das Abwiegen von fünf Birnen, die JB auf dem Wochenmarkt einkauft.

Der NEO-Royale JB interessiert sich auch nicht dafür, in welchem ganzheitlich-philosophischen Zusammenhang den Menschen Hilfe zu Teil wird. Er kritisiert eine Kassenleistung die höchstens 100,- Euro im Jahr beträgt und längs nicht von allen Kassen geleistet wird. Die Arbeit von Ärzten, die homöopathische Arzneien nutzen, unterliegt der therapeutischen Freiheit - diese zu untergraben ist bestenfalls Quatsch, eher aber berufliches Mobbing.

Zur Sache: "Die Homöopathie" ist ein Sammelbegriff für "Klassische Homöopathie"(die Arbeit mit meist hochpotenzierten Einzelmitteln ohne Indikation, aber mit Arzneimittelbild), und der "Komplexmittelhomöopathie"(mit verschiedenen Niedrigpotenzen, deren materielle Substanzen sehr wohl nachweisbar sind, zusammengefügt für ein Krankheitsbild). Die Firma HEVERT vertreibt keine hochpotenzierten Einzelmittel, sondern Komplexmittel. Die homöopathischen Komplexmittel sind ein traditioneller Bestandteil der Naturheilkunde. In den Bereich der homöopathischen Arzneimittel gehören auch die "Schüßlersalze"( eine biochemische Mineralkombination in niedrigen Potenzstufen), oder die spagyrischen und anthroposophischen Arzneimittel, deren besonderer Herstellungsprozess im Arzneimittelbuch nachzulesen ist. Allen Komplexmitteln ist gemeinsam, dass sie vorwiegend auf stofflich nachweisbaren Substanzen basieren und einem gesundheits-philosophischen Grundsatz folgen.

Die gegenwärtige Arzneimittelgesetzgebung ist mit standardisierten Dosierungsvorschriften, oft fehlenden Indikationsangaben und gesetzlich vorgeschriebener Rezepturänderung sicherlich unglücklich und verbesserungswürdig. Hierzu sollten die Komplexmittel von heute mit den traditionell wirksameren Rezepturen vor der Nachzulassung verglichen werden.

Kein Quatsch: Zuerst wurden "der Homöopathie" von Amtswegen die Mittel verändert oder verboten und darauf folgte dann der Vorwurf einer mangelnden Wirksamkeit.

Das die Firma HEVERT als erster Hersteller in Deutschland juristische Schritte eingeleitet hat, um gegen falsche und verallgemeinernde öffentliche Aussagen vorzugehen, begrüßen wir ausdrücklich. Der Deutsche Naturheilbund wendet sich gegen eine Aufspaltung der Naturheilkunde, der Alternativmedizin oder der Traditionellen Medizin und wünscht JB ewige Gesundheit, damit er mal nicht als aus-therapierter Patient vor der Frage steht: Was jetzt?

Kontakt und V.i.S.d.P.

Deutscher Naturheilbund eV

Bundesgeschäftsstelle

Nora Laubstein

Am Anger 70

75245 Neulingen-Bauschlott

Mail: info@naturheilbund.de

Home: www.naturheilbund.de

Mit besten Grüßen
Deutscher Naturheilbund eV
Bundesgeschäftsstelle
Am Anger 70 (Schloss Bauschlott)
75245 Neulingen
Tel. 07237-4848 799,   Fax 07237- 4848 798
presse@naturheilbund.de 
Weitere Storys: Deutscher Naturheilbund e.V.
Weitere Storys: Deutscher Naturheilbund e.V.