Wattner AG

Wattner SunAsset 2: Weitere Projekte und neuer Partner Die nächsten zwei Solarkraftwerke im Bau
Neuer Errichtungspartner abakus solar AG

Köln (ots) - Für ihren aktuellen Solarfonds SunAsset 2 hat die Wattner-Gruppe aus Köln den Bau zwei weiterer Solarkraftwerke beauftragt. Das Projekt Frankenberg in Sachsen mit einer Leistung von 2,9 MW (Megawatt) sowie die Erweiterung der Anlage in Katharinenrieth auf 4 MW werden noch in diesem Jahr ans Netz gehen. Beide Anlagen erhalten damit sogar die hohe EEG-Vergütung von Anfang dieses Jahres. Während das Kraftwerk in Frankenberg altbewährt von der ET Solutions AG errichtet wird, hat für die Erweiterung von Katharinenrieth die abakus solar AG den Zuschlag erhalten. Die 1995 gegründete abakus solar AG gilt als sehr kompetenter Planer und Errichter schlüsselfertiger Solarparks und verwendet Solarmodule der AU Optronics (AUO). AUO ist einer der drei weltweiten Marktführer im Bereich Flachbildschirme. Das Gesamtinvestitionsvolumen beider Standorte beträgt ca. 18 Millionen Euro.

Der SunAsset 2 ist der einzige echte Kurzläufer-Solarfonds auf dem Markt. Er investiert nach strengen Vorschriften ausschließlich in Deutschland. Ebenfalls außerordentlich ist die Investitionsbilanz des Fonds, der es schaffte, in kurzer Zeit eine diversifizierte Anzahl hochwertiger Projekte einzukaufen. "Hier zeigt sich die Marktstärke und technische Qualifikation von Wattner, von der Anleger bereits seit Jahren profitieren", so Ulrich Uhlenhut, Vorstand der Wattner AG. Anleger können ab einer Mindestbeteiligung von 10.000 Euro in den SunAsset 2 einsteigen. Hinzu kommt ein Ausgabeaufschlag (Agio) in Höhe von 5 Prozent. Ab 2011 sollen 7 Prozent jährlich an die Investoren ausgezahlt werden, 8 Prozent ab 2015. Steuern auf die gewerblichen Erträge fallen am Ende der Laufzeit im Jahr 2018 an, also erst nach der prognostizierten Gesamtauszahlung in Höhe von 179,2 Prozent.

ZUR WATTNER GRUPPE

Die Wattner AG mit ihren Tochtergesellschaften entwickelt, finanziert und realisiert Kraftwerke für erneuerbare Energien mit Schwerpunkt Solarenergie. Vorstand der Gesellschaft ist Ulrich Uhlenhut. Hundertprozentige Töchter des Unternehmens sind die Wattner Projektentwicklungsgesellschaft mbH und die Wattner Connect GmbH. Schwerpunkte der in Köln ansässigen Gruppe sind: Projektentwicklung, Strukturierung des Finanzaufbaus, Stellung von Eigenkapital, Prospektierung und Vermarktung schlüsselfertiger Energieanlagen.

Pressekontakt:

Klaus Sachsenthal
Public Relations
Tel.: +49 221 355 006-52
Fax: +49 221 355 006-79
E-Mail: presse@wattner.de
Internet: www.wattner.de

Original-Content von: Wattner AG, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Wattner AG

Das könnte Sie auch interessieren: