DLRG - Deutsche Lebens-Rettungs-Gesellschaft

Manchmal hat Wasser doch einen Balken

    Hamburg/Bad Nenndorf (ots) - NIVEA Delfin Preis für Lebensretter
zum vierzehnten Mal vergeben. Dramatische Rettungsaktion an Angelsee
und bei Kindergeburtstag durch die Deutsche
Lebens-Rettungs-Gesellschaft e.V. und die Beiersdorf AG
ausgezeichnet.
    
    Zum Glück ist manchmal ein Helfer in der Not an der richtigen
Stelle: Beispielsweise die 12-jährige Annika Fuchs. Ein spielerisches
Wetttauchen im Schwimmbad ist für sie der Auftakt zu einem Tag voller
Angst und Sorgen. Plötzlich ist eine Freundin verschwunden. Die
neunjährige Bianca, die als gute aber ehrgeizige Schwimmerin gilt,
ist nirgends zu finden. Nur Annika ahnt die Gefahr, springt zurück
ins Wasser und taucht am Boden entlang. Dort findet sie das Mädchen.
Annika, Juniorretterin der DLRG, handelt sofort, schnappt sich Bianca
und bringt sie zur Wasseroberfläche. Am Beckenrand helfen ihr einige
Erwachsene, das Kind aus dem Wasser zu heben - dann beginnt das
Warten und Zittern. Doch Bianca hat Glück, sie überlebt und es geht
ihr heute wieder richtig gut - dank Annikas beherzter Hilfe. Für
diesen Einsatz erhält sie den NIVEA Delfin Wasserrettungspreis,
dotiert mit 1.500 Euro.
    
    Beherzt eingegriffen hat auch Jörn Dwortzak, als es darauf ankam.
Eigentlich hatte sich der 33-Jährige auf einen ruhigen Angeltag
gefreut, als sich vor seinen Augen ein Drama abspielt. Ein Audi rollt
die Böschung hinab und stürzt in den See. Im Auto sitzt der
11-jährige Ricky. Ohne zu zögern springt Dwortzak voll bekleidet in
den See und taucht zu dem versunkenen Wagen. Die Tür lässt sich gut
öffnen, doch der Junge ist am Armaturenbrett eingeklemmt. In letzter
Sekunde gelingt es dem mutigen Retter, das Kind aus dem Wagen zu
ziehen und an die Oberfläche zu schwimmen. Für diese Rettungstat wird
Jörn Dwortzak mit dem NIVEA Delfin Ehrenpreis geehrt, dotiert mit
1.500 Euro.
    
    Dass es nicht nur dem Zufall überlassen bleibt, ob eine Mensch am
Wasser in Lebensgefahr gerät oder einen "rettenden Balken" ergreifen
kann, dafür sorgt seit Jahrzehnten die DLRG Ortsgruppe aus Wedel.
Seit 1936 haben sich ihre Mitglieder der Schwimm- und
Rettungsschwimmausbildung sowie der Wasserrettung und dem
Katastrophenschutz verschrieben.
    
    Seit 1986 sorgt die DLRG Wedel e.V. im zentralen
Wasserrettungsdienst Elbe für die Sicherheit der Wassersportler und
Freizeitkapitäne. Über 300 gerettete Menschenleben hunderttausende
ehrenamtlich geleistete Wachstunden und 750 Erste-Hilfe-Leistungen
werden mit dem NIVEA Delfin Förderpreis für Ortsgruppen, dotiert mit
3.000 Euro, belohnt
    
    Die Preise werden in einer Feierstunde mit rund 100 geladenen
Gästen im Wissenschaftlichen Institut für Schifffahrts- und
Marinegeschichte durch den Präsidenten der Deutschen
Lebens-Rettungs-Gesellschaft e.V., Dr. Klaus Wilkens und Werner
Brettschneider, Geschäftsbereichsleiter Consumer Products Deutschland
bei der Beiersdorf AG übergeben.
    
ots Originaltext: Deutsche Lebens-Rettungs-Gesellschaft e.V.
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.de


Für weitere Informationen
Henning Bock
Stabsstelle Kommunikation
Tel. 0 57 23 . 955-442
mobil: 01 75 . 1 60 27 55
Im Niedernfeld 2
31542 Bad Nenndorf

Original-Content von: DLRG - Deutsche Lebens-Rettungs-Gesellschaft, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: DLRG - Deutsche Lebens-Rettungs-Gesellschaft

Das könnte Sie auch interessieren: