DLRG - Deutsche Lebens-Rettungs-Gesellschaft

24. Internationaler Deutschlandpokal: Wettstreit der weltbesten Rettungsschwimmer in Warendorf

24. Internationaler Deutschlandpokal: Wettstreit der weltbesten Rettungsschwimmer in Warendorf
Rettungsschwimmer beim Deutschlandpokal in Warendorf. Weiterer Text über ots und www.presseportal.de/nr/7044 / Die Verwendung dieses Bildes ist für redaktionelle Zwecke honorarfrei. Veröffentlichung bitte unter Quellenangabe: "obs/DLRG - Deutsche Lebens-Rettungs-Gesellschaft/S. Walther"

Bad Nenndorf (ots) - Viele der schnellsten Rettungsschwimmer der Welt treffen sich am 20. und 21. November in Warendorf zum sportlichen Vergleich. Die Deutsche Lebens-Rettungs-Gesellschaft (DLRG) erwartet zum 24. Deutschlandpokal im Rettungsschwimmen rund 350 Sportler aus 16 Nationen. Damit ist das Teilnehmerfeld des renommierten Wettkampfes in der Sportschule der Bundeswehr in diesem Jahr so international wie nur selten zuvor.

Mit Spannung erwartet wird vor allem das Duell zwischen Titelverteidiger und Europameister Deutschland und dem amtierenden Weltmeister Neuseeland. Aber auch Vize-Weltmeister Australien und Italien wollen der DLRG Nationalmannschaft den Pokal entreißen.

"Die Tatsache, dass gerade viele Teams aus Übersee in Europa unterwegs sind, um sich auf die Weltmeisterschaft 2016 in den Niederlanden vorzubereiten, spielt uns in diesem Jahr in die Karten", erklärte DLRG-Bundestrainerin Susanne Ehling. So sorgten auch Rettungsschwimmer aus Japan, China, Kanada und Südafrika neben den teilnehmenden Mannschaften aus Europa für zusätzliches internationales Flair.

Das deutsche Team hat sich trotz einer nicht optimalen Ausgangslage hohe Ziele gesteckt: "Wir wollen natürlich um den Titel mitkämpfen, müssen aber auch auf zwei normalerweise gesetzte Athleten verzichten", so Susanne Ehling. "Wenn alle ihre Leistungen bringen, können wir aber ganz oben mitschwimmen."

Parallel zu den Nationalmannschaften gehen in Warendorf auch Rettungsschwimmer aus 17 Landesverbänden der DLRG an den Start. Als Favoriten im nationalen Wettbewerb gelten Westfalen und Sachsen-Anhalt.

Eröffnet wird der 24. Internationale Deutschlandpokal im Rettungsschwimmen bereits am Donnerstag (19.11.) mit dem Fackeleinzug der Athleten um 19:45 Uhr auf dem Marktplatz der Stadt. Die Wettbewerbe der von der Bundeswehr und der Stadt Warendorf tatkräftig unterstützten Veranstaltung werden am Samstag (20.11.) und Sonntag (21.11.) von 8:45 Uhr bis 12 Uhr und von 14 bis 18 Uhr ausgetragen. Die DLRG freut sich als Ausrichter auf viele interessierte Gäste. Der Eintritt ist frei.

Pressekontakt:

Martin Holzhause
DLRG Bundesgeschäftstelle
Kommunikation
Telefon: 05723 955-442
E-Mail: kommunikation@bgst.dlrg.de

Original-Content von: DLRG - Deutsche Lebens-Rettungs-Gesellschaft, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: DLRG - Deutsche Lebens-Rettungs-Gesellschaft

Das könnte Sie auch interessieren: