DLRG - Deutsche Lebens-Rettungs-Gesellschaft

Weltmeisterschaft Rescue 2000 in Sydney/Australien
DLRG - Nationalteam startet Projekt WM

    Bad Nenndorf/Sydney (ots) - Mit einigen Welt- und Europameistern
im Team brechen die Retttungsschwimmer der Deutschen
Lebens-Rettungs-Gesellschaft (DLRG) in Kürze nach "Down Under" auf.
Ob Medaillenträume für die DLRG-Nationalmannschaft wahr werden, wird
sich vom 23. März bis zum 2. April 2000 in Sydney/Australien zeigen.
Unter dem Namen Rescue 2000 findet dort die Weltmeisterschaft im
Rettungsschwimmen statt.
    
    Ausrichter ist die International Life Saving Federation (ILS),
unter deren Dach die DLRG maßgeblich im internationalen
Wasserrettungsdienst mitarbeitet. Zwölf Athleten - sechs Damen und
sechs Herren - gehören zum Nationalkader von Bundestrainerin Birgit
Ramisch. Als Favoriten gelten Lutz Heimann bei den Herren und Anne
Lühn bei den Damen. Zu den parallel ausgetragenen
Ortsgruppen-Weltmeisterschaften, den Interclub Championships, reisen
etwa 150 weitere DLRG-Rettungsschwimmer aus 21 Ortsgruppen nach
Sydney. Zu den internationalen Favoriten um die Titel gehören die
Australier, die Südafrikaner und die Engländer. Insgesamt erwarten
die Veranstalter weit über 1.000 Spitzensportler aus 14 Nationen.    
    
    "Natürlich steigt die Anspannung vor Weltmeisterschaften immer
etwas an", so die Bundestrainerin kurz vor dem Abflug, "aber da wir
mit den Vorbereitungen voll im Level liegen, ist das ein gutes
Zeichen". Die Wettkämpfe der Weltmeisterschaft werden sowohl in der
Halle als auch im Freigewässer ausgetragen. Königsdisziplinen bei den
Ocean Events sind der Iron Man und die Diamond Lady. Die
DLRG-Rettungsschwimmer werden als Europameister der Stehendgewässer
ihre Punkte allerdings vorwiegend im Schwimmbecken erkämpfen. Die
Aufgaben der einzelnen Disziplinen orientieren sich dabei stark am
realen Einsatz im Wasserrettungsdienst. Ein guter Rescuer ist
deswegen auch immer ein guter Retter. Den Beweis dafür wollen die
DLRG-Athleten jetzt in Australien antreten - dem Land, in dem
Rettungssport Volkssport ist.        
    
    
ots Originaltext: DLRG
Im Internet recherchierbar: http://recherche.newsaktuell.de

Rückfragen beantwortet: Kolja Bode in der DLRG-Bundesgeschäftsstelle
unter Telefon 05723/955-444 oder E-Mail Kolja.Bode@bgst.dlrg.de.

Original-Content von: DLRG - Deutsche Lebens-Rettungs-Gesellschaft, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: DLRG - Deutsche Lebens-Rettungs-Gesellschaft

Das könnte Sie auch interessieren: