dbb beamtenbund und tarifunion

8. dbb Bundesfrauenkongress in Potsdam: dbb frauen fordern moderne Familienpolitik für mehr Chancengleichheit

    Berlin (ots) - Im Vorfeld des 8. dbb Bundesfrauenkongresses, der
Freitag, 19. April 2002, unter dem Motto "Frauen sind die Lösung -
nicht das Problem" in Potsdam beginnt, mahnt die Bundesvorsitzende
der dbb bundesfrauenvertretung, Helene Wildfeuer, die dringende
Notwendigkeit einer zeitgemäßen Familienpolitik an. In
Wahlkampfzeiten, in denen plötzlich alle Parteien ihr Herz für die
Familie entdeckt hätten, forderten die dbb frauen statt blumiger
Versprechungen endlich wirkungsvolle und wahrhaftige Prioritäten, so
Wildfeuer. "Eine zeitgemäße Familienpolitik muss die
Chancengleichheit der Geschlechter im Erwerbsprozess und in der
Gesellschaft unterstützen. Sie muss der von der Wissenschaft längst
abgesicherten Erkenntnis Rechnung tragen, dass insbesondere gut
ausgebildete Frauen und Männer das Risiko der Elternschaft nur dann
eingehen, wenn familienfreundliche Rahmenbedingungen dieses zumindest
kalkulierbar erscheinen lassen." Zur Schaffung solcher
Rahmenbedingungen wird der dbb Bundesfrauenkongress eine
Entschließung verabschieden, in der die dbb frauen ihre Kernpunkte
einer modernen Familienpolitik formuliert haben: Lohngerechtigkeit
zwischen Frauen und Männern, ein finanziell abgesichertes
Bund-Länder-Kommunen-Regierungsprogramm zum Ausbau eines
flächendeckenden ganztägigen und qualifizierten Betreuungs- und
Bildungsangebots für alle Kinder, eine angemessene steuerliche
Freistellung der Existenzminima aller Familienangehörigen und ein
angemessenes Kindergeld sowie die verbesserte steuerliche
Berücksichtigung von Kinderbetreuungskosten als Werbungskosten.
    
    Die dbb bundesfrauenvertretung vertritt als gewerkschaftliche
Spitzenorganisation die Interessen der 360 000 weiblichen Mitglieder
des dbb und darüber hinaus die der rund 2,5 Millionen Frauen im
öffentlichen Dienst.
    
    Die öffentliche Auftaktveranstaltung des 8. dbb
Bundesfrauenkongresses, zu der unter anderem Bundesfamilienministerin
Dr. Christine Bergmann und die stellvertretende SPD-Vorsitzende
Renate Schmidt erwartet werden, findet Freitag, 19. April 2002, von
10 bis 13 Uhr im Potsdamer Dorint Hotel "Sanssouci" statt.
    
    
ots Originaltext: DBB Deutscher Beamtenbund
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.de


Ansprechpartnerin für die Presse ist
Britta Müller,
Telefon: 0177/7121274.

Original-Content von: dbb beamtenbund und tarifunion, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: dbb beamtenbund und tarifunion

Das könnte Sie auch interessieren: