ABDA Bundesvgg. Dt. Apothekerverbände

Apothekennotdienst: Ohne Kopfschmerzen ins neue Jahr

    Berlin (ots) - 28. Dez. 2007 -  Ohne Kopfschmerzen und Kater ins neue Jahr starten - dafür muss man nicht auf die Silvesterparty verzichten. Schon am Abend sollte man zwischendurch viel Alkoholfreies trinken, am besten Mineralwasser oder Saftschorle. Wer auf nüchternen Magen trinkt, wird schneller betrunken, daher vorher etwas Fettreiches wie eine Bratwurst essen. Wenn man trotz aller Vorsicht mit einem Kater aufwacht: Bundesweit und flächendeckend bieten Apotheken auch an Silvester und Neujahr ihren Notdienst an. Bei Kopfschmerzen helfen Schmerzmittel, zum Beispiel mit Acetylsalicylsäure oder Ibuprofen. Kurzfristig eingesetzt sind sie meist gut verträglich. Bei einem empfindlichen Magen oder Asthmatikern bietet sich Paracetamol an. Wer lieber etwas Natürliches will, bekommt in der Apotheke verdünntes Pfefferminzöl. Auf die Stirn aufgetragen wirkt es kühlend und schmerzstillend.

    Am Morgen danach braucht der Körper viel Flüssigkeit. Die Ursache: Der Alkohol regt die Nieren dazu an, mehr Harn zu produzieren. So trocknet der Körper aus. Das so genannte "Katerfrühstück" mit Gurken und Rollmops ersetzt verlorene Salze. Wer nichts essen will, kann Hühnersuppe trinken, auch sie enthält viel Salz. Der alten Trinkerregel zum Trotz: Auf  weiteren Alkohol sollte am Morgen verzichtet werden. Entspannend wirken ein Spaziergang oder sanfte Massagen an Schläfen und Nasenwurzel. Feuchtkalte Kompressen oder Eisbeutel auf Stirn und Nacken bessern die Kopfschmerzen zusätzlich.

    Diese Pressemitteilung und weitere Informationen finden Sie auch unter www.abda.de

Pressekontakt:
Dr. Ursula Sellerberg
Stellv. Pressesprecherin der ABDA
Tel.: 030 40004-134
Fax:  030 40004-133
E-Mail: u.sellerberg@abda.aponet.de
www.abda.de

Original-Content von: ABDA Bundesvgg. Dt. Apothekerverbände, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: ABDA Bundesvgg. Dt. Apothekerverbände

Das könnte Sie auch interessieren: