YouGov Deutschland GmbH

Versicherungskunden im Internet: Mehr Online-Abschlüsse - aber insgesamt weniger Abschlussbereitschaft

    Köln (ots) -

    + Studie Kundenmonitor e-Assekuranz 2001 - Der Versicherungskunde im Internet erschienen +          Die Zahl der Versicherungsabschlüsse im Internet ist im letzten Jahr erkennbar gestiegen. 9% der Internet-Nutzer gaben im September 2001 an, schon einmal einen Vertrag über das Internet abgeschlossen zu haben (Vorjahr: 5%). Dabei schlossen die beiden stärker service- und weniger preisorientierten Versicherungstypen "Anspruchsvolle Delegierer" und "Distinguiert-Konservative" entgegen ersten Erwartungen bislang am häufigsten online ab.          Die generelle Akzeptanz des Vertriebswegs Internet geht hingegen im Jahresvergleich auf mittlerem Niveau leicht zurück (32%; Vorjahr: 35%). Die prinzipielle Bereitschaft zu Online-Versicherungsabschlüssen sinkt in allen befragten Versicherungssparten sogar noch deutlicher. Die "Heavy User" und Personen mit mittlerem Haushaltsnettoeinkommen erweisen sich dabei noch als am stärksten abschlussbereite Gruppe. Die Erwartungen an Versicherungen sind, was das Internet anbetrifft (Zeitersparnis, Geldersparnis, zusätzlicher Service/Leistung) im vergangenen Jahr ebenfalls erkennbar zurückgeschraubt worden.          Es kann davon ausgegangen werden, dass sich auf diese Ergebnisse auch das Ende des Internet-Booms an den Börsen und der Niedergangs des Neuen Marktes ausgewirkt hat. Dennoch regt das Internet zur Auseinandersetzung mit dem Thema Versicherungen an: Deutlich um rund 30% angestiegen ist die Zahl derjenigen Internetnutzer, die auf die Informationsangebote von Versicherungshomepages zugreifen (28%; Vorjahr: 22%), die Versicherungen erreichen also zunehmend mehr Nutzer im Internet. Und fast die Hälfte aller Internetnutzer hat das Internet als eine Informationsgrundlage für ggf. anstehende Versicherungsentscheidungen genutzt. Das Internet entwickelt sich weiterhin zum wichtigen Unterstützungs- und Kommunikationsmedium. Die Wichtigkeit der persönlichen Betreuung durch einen Berater/Vertreter bleibt aber gegenüber dem Vorjahr unberührt: Auch im Falle eines Online-Abschlusses wollen auch in 2001 rund 80% der Internetnutzer nicht darauf verzichten!          Zu diesen und vielen weiteren interessanten Ergebnissen zur Entwicklung im Online-Versicherungsmarkt kommt das Kölner Marktforschungs- und Beratungsinstitut psychonomics AG in seiner umfangreichen aktuellen Repräsentativstudie "Kundenmonitor e-Assekuranz 2001".          Der Kundenmonitor e-Assekuranz erscheint jährlich und ist eigenständiger Bestandteil der Gesamtstudie "Kundenmonitor Assekuranz".

    Studienleiter: Herr Christoph Müller - 0221/42061-328     mailto:christoph.mueller@psychonomics.de


ots Originaltext: psychonomics AG
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.de

Publiziert von: psychonomics AG, Unternehmenskommunikation - 2002
Hausanschrift: Berrenrather Str. 154-156, 50937 Köln, Deutschland
Telefon: +49 (0)221 42061-0- Fax: +49 (0)221 42061-100
E-Mail: info@psychonomics.de, Homepage: www.psychonomics.de

PRESSEKONTAKT: Ansgar Metz - E-Mail:
mailto:ansgar.metz@psychonomics.de

Dieser Text darf unter Angabe der Quelle frei verwendet werden. Wir
bitten bei Veröffentlichung um Zusendung eines Belegexemplars. Vielen
Dank!

Original-Content von: YouGov Deutschland GmbH, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: YouGov Deutschland GmbH

Das könnte Sie auch interessieren: