BDZV - Bundesverb. Dt. Zeitungsverleger

BDZV-Präsident Döpfner begrüßt jüngste Initiativen von Google und Facebook für bessere Vermarktung von Bezahlinhalten

Berlin (ots) - Die jüngsten Initiativen von Google und Facebook, bezahlpflichtige Inhalte besser vermarkten und enger mit den Verlagen kooperieren zu wollen, sind vom Präsidenten des Bundesverbandes Deutscher Zeitungsverleger (BDZV), Dr. Mathias Döpfner, positiv aufgenommen worden. "Die Ankündigung von Google und Facebook, jetzt mit den Verlagen an Modellen für kostenpflichtige Inhalte zu arbeiten, ist erfreulich und ermutigend. Auch wenn die konkrete Umsetzung noch aussteht und Details noch zu klären sind, begrüßen wir diese Entwicklung ausdrücklich", erklärte Döpfner.

Pressekontakt:

Hans-Joachim Fuhrmann
Telefon: 030/ 726298-210
E-Mail: fuhrmann@bdzv.de

Hans Hendrik Falk
Telefon: 030/ 726298-233
E-Mail: falk@bdzv.de

Original-Content von: BDZV - Bundesverb. Dt. Zeitungsverleger, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: BDZV - Bundesverb. Dt. Zeitungsverleger

Das könnte Sie auch interessieren: