Gruner+Jahr, NATIONAL GEOGRAPHIC DEUTSCHLAND

NATIONAL GEOGRAPHIC DEUTSCHLAND zeigt die besten Porträtaufnahmen Ausstellung im Museum Gengenbach/Rückblick in die Geschichte der Porträtfotografie

    Hamburg (ots) - Hamburg, 27. Juli 2006. Seit 1999 begeistert NATIONAL GEOGRAPHIC DEUTSCHLAND seine Leser auch in Deutschland Monat für Monat mit spannenden Reportagen und eindrucksvollen Fotografien. Die besten Porträtaufnahmen aus dem Archiv von NATIONAL GEOGRAPHIC sind vom 29. Juli bis 5. November im Museum Haus Löwenberg in Gengenbach im Schwarzwald in einer eindrucksvollen Ausstellung zu sehen.

    "Best of NATIONAL GEOGRAPHIC - Die faszinierendsten Gesichter der Welt" ist ein Querschnitt durch die Geschichte der Porträtfotografie. Die Ausstellung zeigt die Anfänge der Fotografie in NATIONAL GEOGRAPHIC, die vor allem vom wissenschaftlichen Interesse an fremden Kulturen geprägt war. Zwischen den Kriegen verbreitete das Magazin mit seinen Fotografien Optimismus und gute Laune. Der Vietnamkrieg veränderte die Sicht auf die Welt. Schwerpunkt waren nun authentische, ungekünstelte Bilder. Heute ist die Porträtfotografie vor allem von Realismus und Vielschichtigkeit geprägt. Typisch dafür ist die berühmte Aufnahme des afghanischen Flüchtlingsmädchens von Steve McCurry, wohl eines der besten Portraits des Magazins..

    Die Liste mit den Fotografen der Ausstellung liest sich wie das Who-is-Who der Fotografie: Sam Abell, William Albert Allard, Jodi Cobb, Stuart Franklin, David Alan Harvey sind nur einige der Fotografen, deren beeindruckende Porträts gezeigt werden. Nur einzigartigen Bildern gelingt es, die Aufmerksamkeit des Betrachters zu erregen und zu fesseln, wie etwa ein Foto von Tom Abercrombie: Die Botschaft des Bildes, das eine verschleierte Frau zeigt, die einen Vogelkäfig auf dem Kopf trägt, ist unmissverständlich. Oder das Foto von William Albert Allard, das die Verzweifelung eines peruanischen Jungen ausdrückt, dessen Schafherde kurz zuvor von einem die Straße entlang rasenden Taxi getötet wurde. Die Wirkung dieses Fotos war nachhaltig. Nach Abdruck des Bildes in NATIONAL GEOGRAPHIC spendeten die Leser 6000 Dollar, mit denen die Schafherde ersetzt werden konnte und das Dorf eine Trinkwasserpumpe erhielt. Die Fotografen haben bei ihrer Arbeit immer das Ziel, die authentischen Momente im Leben eines Menschen einzufangen. So gilt bis heute das unumstößliche Credo, das die Bilder von NATIONAL GEOGRAPHIC so einmalig macht: Fotos weder zu inszenieren, noch zu manipulieren.

    Termin: NATIONAL GEOGRAPHIC-Fotoausstellung: Die faszinierendsten Gesichter der Welt. 29. Juli bis 5. November 2006. Museum Haus Löwenberg Gengenbach, Hauptstr. 13, 77723 Gengenbach.

    Pressefotos zur Ausstellung schicken wir Ihnen gerne zu.

Für Rückfragen:

NATIONAL GEOGRAPHIC DEUTSCHLAND Public Relations Sandra Pickert Am Baumwall 11 20459 Hamburg Tel.: (040) 3703-5504 Fax: (040) 3703-5590 E-mail: pickert.sandra@nationalgeographic.de

Original-Content von: Gruner+Jahr, NATIONAL GEOGRAPHIC DEUTSCHLAND, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Gruner+Jahr, NATIONAL GEOGRAPHIC DEUTSCHLAND

Das könnte Sie auch interessieren: