Das könnte Sie auch interessieren:

Die neuen Fiat "120th" Sondermodelle 500, 500X und 500L

Frankfurt (ots) - - Die neuen "120th" Sondermodelle 500, 500X und 500L von Fiat: Elegant und gut vernetzt ...

Die Liebe siegt: Klaas Heufer-Umlauf gewinnt am Samstagabend, "DIE BESTE SHOW DER WELT" gewinnt Zuschauer

Unterföhring (ots) - Die Liebe macht Klaas Heufer-Umlauf zum neuen Show-Master! Mit seiner neuartig ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von APOTHEKE ADHOC

14.11.2017 – 11:23

APOTHEKE ADHOC

Ströer will Vitalsana an DocMorris verkaufen

Berlin (ots)

Nur ein Jahr nach der Übernahme der Versandapotheke Vitalsana steigt der Werbekonzern Ströer schon wieder aus dem Apothekenmarkt aus. Nach Informationen des Branchendienstes APOTHEKE ADHOC will DocMorris den bisherigen Konkurrenten übernehmen.

APOTHEKE ADHOC bezieht sich auf Personen, die mit dem Vorgang vertraut sind. Demnach sind sich Ströer und DocMorris bereits handelseinig, einen Notartermin hat es aber noch nicht gegeben. Eine offizielle Stellungnahme gab es nicht; man kommentiere keine Gerüchte, sagte ein Ströer-Sprecher. Dieselbe Antwort gab es von DocMorris.

Ströer hatte Vitalsana im vergangenen Jahr übernommen. Der Werbekonzern war überzeugt, mit Vitalsana einen wichtigen Baustein für seine Vermarktungsmaschinerie gefunden zu haben. Kurz nach der Übernahme starteten mehrere Werbeoffensiven auf den Plakatflächen des Konzerns. Auch über die hauseigene Plattform t-online.de sollten Kunden zur Versandapotheke gelotst werden.

Ströer hatte Gespräche mit weiteren potenziellen Übernahmekandidaten geführt. Ein Deal kam aber nie zustande, stattdessen zieht man in Köln jetzt offenbar die Reißleine. "Die haben sich völlig verschätzt", sagt ein Branchenkenner.

Ob Ströer auch mit anderen Interessenten gesprochen hat, ist nicht bekannt. Walter Oberhänsli, Chef des DocMorris-Mutterkonzerns Zur Rose, hatte bereits nach dem Einstieg bei Eurapon erklärt, nach weiteren Übernahmekandidaten Ausschau zu halten. Er steht unter Druck, nach dem Börsengang und den Gerüchten um einen Einstieg von Amazon beim Konkurrenten Shop-Apotheke eine Wachstumsstory erzählen zu können.

Vitalsana war im August 2007 von Schlecker gegründet worden. Nach der Pleite der Drogeriekette hatte das Management im September 2012 die Führung selbst übernommen.

Den vollständigen Beitrag finden Sie unter: http://ots.de/1uRbc

APOTHEKE ADHOC ist der unabhängige Branchendienst für den Apotheken- und Pharmamarkt. Der kostenlose Newsletter kann unter www.apotheke-adhoc.de/newsletter abonniert werden.

Pressekontakt:

APOTHEKE ADHOC
Skalitzer Straße 68
10997 Berlin

Telefon: +49 - 30 - 80 20 80 560
Fax: +49 - 30 - 80 20 80 569
E-Mail: info@apotheke-adhoc.de

Original-Content von: APOTHEKE ADHOC, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von APOTHEKE ADHOC
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung