Alle Meldungen
AbonnierenFolgen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Haufe-Lexware GmbH & Co. KG
Keine Meldung von Haufe-Lexware GmbH & Co. KG mehr verpassen.

18.06.2004 – 13:30

Haufe-Lexware GmbH & Co. KG

Haufe und DGFP verleihen Personal-Nachwuchspreis

Haufe und DGFP verleihen Personal-Nachwuchspreis
  • Bild-Infos
  • Download

    Freiburg (ots)

    - Querverweis: Bilder sind unter      
        http://www.presseportal.de/galerie.htx?type=obs abrufbar -

    Für ihre herausragenden Diplomarbeiten erhielten Holger Lange und Silvia Juckoff den mit jeweils 1000 Euro dotierten Personal-Nachwuchspreis. Insgesamt 90 Studierende von Universitäten und Fachhochschulen hatten Diplomarbeiten rund um das Thema Personalmanagement eingerecht, die von den Gutachtern an ihrer Hochschule mit "sehr gut" bewertet wurden. Der Personal-Nachwuchspreis, der von der Haufe Mediengruppe und der Deutschen Gesellschaft für Personalführung e. V. (DGFP e.V.) gestiftet wurde, wurde im Rahmen des DGFP-Kongresses vor 800 Personalverantwortlichen verliehen.

    Die Diplomarbeit von Holger Lange, der an der Universität Bielefeld Psychologie studierte, beschäftigt sich mit der "Entwicklung eines biographischen Fragebogens zur High Potential-Früherkennung per Internet", der beispielsweise auf Karriereseiten von Unternehmen im Internet implementiert werden kann. Nach Meinung der Jury unter Vorsitz von Professor Dr. Rolf Wunderer, Universität St. Gallen, besticht die Diplomarbeit durch eine herausragende wissenschaftliche Gründlichkeit, die zur Entwicklung eines praxistauglichen Tools führt. Das Instrument leistet für Unternehmen bei der Personalauswahl ebenso viel wie ein Assessment Center, erreicht das aber mit weniger ökonomischem Aufwand.

    Die Diplomarbeit von Silvia Juckoff, die an der Fachhochschule München Betriebswirtschaft studierte, befasste sich mit der "Implementierung eines personalwirtschaftlichen Kennzahlensystems als Grundlage für ein zukünftiges Personalcontrolling bei Giesecke & Devrient GmbH München".  Nach Auffassung der Jury erarbeitet die Fachhochschulabsolventin ein Kennzahlensystem für das Personalmanagement, das auf dem Stand der neuesten wissenschaftlichen Erkenntnisse beruht und gleichzeitig den Anforderungen der Praxis entspricht. Ein solches, einfach handhabbares Kennzahlensystem ist für die moderne Steuerung der Personalarbeit unverzichtbar.

    Der Wettbewerb um den Personal-Nachwuchspreis gab auch einen Einblick in die Situation der Nachwuchsausbildung an deutschen Hochschulen. Mit aktuellen Themen des Personalmanagements beschäftigen sich unterschiedliche Fachrichtungen. Zwar kamen die meisten Bewerbungen aus dem Studiengang Betriebswirtschaft mit Fachrichtung Personalwesen (63 Prozent), doch es haben sich überraschend auch viele Psychologen (18 Prozent), Pädagogen (10 Prozent) sowie einzelne Ingenieurwissenschaftler, Medienwirte und Juristen beworben. Die für das Personalwesen relevanten Studiengänge entwickeln sich offenbar zu einer Domäne der Frauen: Zwei Drittel der eingerechten Bewerbungen kamen von Frauen.

    Bei den Themen, mit denen sich gegenwärtig Diplomanden beschäftigen, gab es  eindeutige Schwerpunkte: An erster Stelle steht internationales und interkulturelles Management, gefolgt von elektronischem Human Resource Management, Personal- und Bildungscontrolling sowie Kultur- und Vertrauensmanagement.

    Auf Grund der großen Resonanz wird der Personal-Nachwuchspreis fortgesetzt. Die Ausschreibungsunterlagen für den Wettbewerb 2005 können ab September unter www.personal-nachwuchspreis.de abgerufen werden.

ots Originaltext: Haufe Mediengruppe
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.de

Ansprechpartner für Rückfragen:
Reiner Straub
Chefredakteur Personalmagazin
Tel. 0761-3683-921

Original-Content von: Haufe-Lexware GmbH & Co. KG, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Haufe-Lexware GmbH & Co. KG
Weitere Meldungen: Haufe-Lexware GmbH & Co. KG