Bundesagentur für Arbeit (BA)

Mehr Ausbildungsplätze für junge Menschen: Aufruf der Partner des Ausbildungspaktes zum Tag des Ausbildungsplatzes

    Nürnberg (ots) - Gemeinsame Pressemitteilung der Bundesvereinigung der Deutschen Arbeitgeberverbände, des Bundesverbandes der Deutschen Industrie, des Deutschen Industrie- und Handelskammertages, des Zentralverbandes des Deutschen Handwerks, des Bundesministeriums für Wirtschaft und Technologie, des Bundesministeriums für Bildung und Forschung, des Bundesministeriums für Arbeit und Soziales und der Bundesagentur für Arbeit

    Den Partnern des Nationalen Pakts für Ausbildung und Fachkräftenachwuchs in Deutschland ist es in den vergangenen zwei Jahren durch gemeinsame Anstrengungen gelungen, trotz Beschäftigungsrückgangs die angespannte Situation am Ausbildungsmarkt deutlich zu entlasten. Das wollen und können wir auch in diesem Jahr erreichen!

    Aus diesem Grund unterstützen die Paktpartner auch den "Tag des Ausbildungsplatzes" der Bundesagentur für Arbeit. Am 29. Mai 2006 werben Mitarbeiter der Agenturen für Arbeit zum 11. Mal bundesweit bei Betriebsbesuchen und Telefonaktionen noch einmal gezielt um Ausbildungsplätze.

    Wir wollen jedem ausbildungswilligen und ausbildungsfähigen Jugendlichen ein Ausbildungs- oder Qualifizierungsangebot machen. Mehr Schulabgänger brauchen mehr Ausbildungsplätze. Die Paktpartner appellieren deshalb an Unternehmen, Freiberufler und Behörden: Schaffen Sie Ausbildungsplätze! Bilden Sie möglichst auch über den eigenen Bedarf hinaus aus und melden Sie die Plätze den Agenturen für Arbeit, die Ihnen geeignete Jugendliche vermitteln. Steigen Sie ein in Berufsausbildung: 15 neue und 40 novellierte Berufe der vergangenen beiden Jahre eröffnen neue Ausbildungschancen! Wer jetzt ausbildet, hat künftig gut ausgebildete Fachkräfte und erhöht damit seine Wettbewerbsfähigkeit.

    Unser Appell richtet sich auch an Jugendliche: Sie sollten bei der Ausbildungssuche auch weiter entfernte und vom Wunschberuf abweichende Angebote in Erwägung ziehen. Jede Ausbildung ist besser als eine Warteschleife oder Arbeitslosigkeit. Die Arbeitsagenturen und Kammern helfen Ihnen!

Bundesagentur für Arbeit Presseteam Regensburger Strasse 104 D-90478 Nürnberg E-Mail: zentrale.presse@arbeitsagentur.de Tel.: 0911/179-2218 Fax:  0911/179-1487

Original-Content von: Bundesagentur für Arbeit (BA), übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Bundesagentur für Arbeit (BA)

Das könnte Sie auch interessieren: