Alle Meldungen
Abonnieren
Abonnieren Sie alle Meldungen von Caritas international

03.01.2020 – 14:50

Caritas international

Überschwemmungen Indonesien: Caritas-Hilfe gestartet - 50.000 Euro für Flutopfer bereitgestellt - Dringender Bedarf an Lebensmitteln, Trinkwasser, Gummistiefeln und Decken

Freiburg/Jakarta (ots)

Nach den schweren Überschwemmungen in der indonesischen Hauptstadt Jakarta stellt Caritas international, das Hilfswerk des Deutschen Caritasverbandes, 50.000 Euro für die Nothilfe bereit. Teams der Caritas Indonesien befinden sich im Katastrophengebiet und haben die Nothilfe gestartet. Bislang konnten zahlreiche Flutopfer von Caritas-Helfern evakuiert und zwei Suppenküchen eingerichtet werden. Nach ersten Erhebungen der Caritas Indonesien benötigen die Betroffenen aktuell besonders dringend Lebensmittel, Trinkwasser, Gummistiefel, Planen und Decken.

Bei den stärksten Überschwemmungen der vergangenen Jahre im Großraum Jakarta sind bislang mehr als 40 Menschen ums Leben gekommen. 400.000 Menschen mussten evakuiert und in Notunterkünften untergebracht worden. Die indonesischen Caritas-Partner planen unter anderem die Einrichtung weiterer Suppenküchen sowie die Verteilung von Lebensmitteln an die Flut-Opfer.

Aufgrund der anhaltend schweren Regenfälle und Winde werden weitere Erdrutsche erwartet. Meteorologen gehen davon aus, dass frühestens vom 10. Januar an, sich die Lage entspannen wird. Die jährliche Regenzeit dauert in der Region regelmäßig bis in den März hinein.

Pressekontakt:

Herausgeber: Deutscher Caritasverband, Caritas international,
Öffentlichkeitsarbeit, Karlstraße 40, 79104 Freiburg. Telefon
0761/200-0. Michael Brücker (verantwortlich, Durchwahl -293), Achim
Reinke (Durchwahl -515). www.caritas-international.de

Original-Content von: Caritas international, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Caritas international
Weitere Meldungen: Caritas international