Presse- und Informationszentrum Marine

"Seesoldaten zum Anfassen" - Seebataillon eröffnet Ausstellung "Meer.Land.Marine." und bietet tiefe Einblicke in die Marineinfanterie

Je ein Soldat der Marineinfanterie, Bordeinsatz-, Minentaucher- und Aufklaerungskompanie (v.l.) stehen am 01.04.2014 in Eckernfoerde (Schleswig-Holstein) beim Aufstellungsappell des neuen Seebataillons der Marine. In der rund 800-Mann starken Einheit werden kuenftig Marineschutzkraefte, Minentaucher und Boarding-Soldaten zusammengefasst.

Ein Dokument

Eckernförde (ots) - Am Dienstag, den 14. November 2017 um 13 Uhr, eröffnet der Kommandeur der Einsatzflottille 1, Flottillenadmiral Jan C. Kaack (54) die zweite Regionalausstellung der Deutschen Marine. Das Seebataillon präsentiert in Eckernförde unter dem Titel "Meer.Land.Marine." die Besonderheiten der "grünen Marine".

Fregattenkapitän Axel Meißel (43) ist der Kommandeur des 2014 neu aufgestellten Verbandes. Er ist stolz auf die Leistung der Soldaten des Seebataillons: "Wir sind an fast jedem Einsatz der Bundeswehr beteiligt. Und jetzt kann man auch in Eckernförde erleben, was es bedeutet, die Ausrüstung eines Boarding-Soldaten zu tragen. Wir stellen nach, wie die Küsteneinsatzkompanie einen Checkpoint betreibt. Die Besucher können ausprobieren, wie es sich anfühlt, mit den Handschuhen eines Minentauchers unter Wasser Schrauben zu lösen oder sich ansehen, wie ein Scharfschütze in voller Montur aussieht." Der Kommandeur betont, dass die Ausstellung mehr sei als eine bloße Schau von Exponaten: "Wir wollen einen Eindruck von unseren Einsätzen, unserer Ausbildung und Ausrüstung vermitteln. Jeder Besucher soll sehen, was das Seebataillon ausmacht. Deshalb bieten wir hier Seesoldaten zum Anfassen."

Die Ausstellung soll der Öffentlichkeit veranschaulichen, was hinter den Kasernentoren und in den Einsatzgebieten passiert. Sie wurde über den Zeitraum von etwa einem halben Jahr konzipiert. Die Besucher können an Videostationen die Einsätze der Seesoldaten miterleben, sich einen Überblick über die Einsatzgebiete der Bundeswehr verschaffen, die Ausrüstung und Technik der Marineinfanteristen anfassen und mit Soldaten des Seebataillons ins Gespräch kommen.

Hintergrundinformationen

Im Seebataillon sind Marineinfanteristen, Minentaucher, Boardingsoldaten und Aufklärungskräfte der Marine zusammengefasst. Die Soldaten sind in Eckernförde stationiert und decken ein breites Aufgabenspektrum ab: Die Minentaucher räumen Kampfmittel an Land und im Wasser, die Küsteneinsatzkompanie sichert Häfen oder Strände, die Aufklärungskompanie sucht mit ihren Unterwasser- und Flugdrohnen Küstenabschnitte ab und setzt Scharfschützen zur Aufklärung ein. Die Soldaten der Bordeinsatzkompanien durchsuchen verdächtige Schiffe oder schützen Schiffe vor terroristischen Bedrohungen.

Das Seebataillon ist regelmäßig an allen Einsätzen der Deutschen Marine beteiligt. Aber auch in Einsatzgebieten wie Afghanistan oder Kosovo sind die Eckernförder Spezialisten zu finden. Der Verband hält außerdem ständig Kräfte zur Beteiligung an militärischen Evakuierungsoperationen vor.

Hinweise für die Presse

Medienvertreter sind zum Pressetermin "'Meer.Land.Marine.' - Eröffnung der Regionalausstellung in Eckernförde" eingeladen. Für die weitere Ausplanung und Koordinierung wird um eine frühzeitige Anmeldung gebeten.

Termin:

Dienstag, den 14. November 2017. Eintreffen bis spätestens 11.30 Uhr. Ein späterer Einlass ist nicht mehr möglich.

Ort:

Preußer Kaserne , Flensburger Straße 61-65, 24340 Eckernförde

Programm:

11.30 Uhr Eintreffen der Medienvertreter

11.30 - 12.00 Uhr Aufnahmemöglichkeit von Schnittbildern in der Ausstellung

12.00 - 12.45 Uhr Interviewmöglichkeit mit dem Kommandeur der Einsatzflottille 1, Flottillenadmiral Jan C. Kaack und dem Kommandeur des Seebataillons, Fregattenkapitän Axel Meißel

13.00 Uhr Eröffnung der Ausstellung

Anmeldung:

Medienvertreter werden gebeten, sich mit dem beiliegenden Anmeldeformular bis Montag, den 13. November 2017, 12 Uhr beim Presse- und Informationszentrum unter der Fax-Nummer +49 (0)4351-66-5307 zu akkreditieren. Nachmeldungen sind nicht möglich.

Pressekontakt:

Presse- und Informationszentrum Marine
Außenstelle Eckernförde
Telefon: +49 (0)4351-66-5016
E-Mail: markdopizasteckernfoerde@bundeswehr.org

Original-Content von: Presse- und Informationszentrum Marine, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Presse- und Informationszentrum Marine

Das könnte Sie auch interessieren: