Das könnte Sie auch interessieren:

Die Liebe siegt: Klaas Heufer-Umlauf gewinnt am Samstagabend, "DIE BESTE SHOW DER WELT" gewinnt Zuschauer

Unterföhring (ots) - Die Liebe macht Klaas Heufer-Umlauf zum neuen Show-Master! Mit seiner neuartig ...

"Berlin direkt" im ZDF erstmals mit Shakuntala Banerjee

Mainz (ots) - In den vergangenen vier Jahren war sie als Korrespondentin im ZDF-Europa-Studio in Brüssel ...

Discovery startet neue Marke in Deutschland: HOME & GARDEN TV, ab 06. Juni 2019 im Free-TV und auf digitalen Verbreitungswegen

München (ots) - - HOME & GARDEN TV ist die erste Adresse im TV für alle Themen rund um Häuser, ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Audi AG

22.04.2009 – 10:00

Audi AG

AUDI AG: Neue SUV-Generation Q3 wird ab 2011 im spanischen Martorell gefertigt

2 Dokumente

Ingolstadt/Martorell (ots)

   - Audi-Chef Rupert Stadler: "Setzen mit dieser Produkt- und 
     Produktionsentscheidung den Kurs für Wachstum und 
     Internationalisierung konsequent fort"
   - Investitionen von rund EUR 300 Mio., Produktionskapazität von 
     bis zu 80.000 Einheiten pro Jahr
   - Wichtiger Beitrag zur Sicherung von Arbeitsplätzen 

Die Entscheidung für den Produktionsstandort des Audi Q3 ist gefallen. Heute wurde dem SEAT-Standort Martorell in Spanien der Zuschlag erteilt. Die Produktion startet im Jahr 2011 mit einer jährlichen Produktionskapazität von bis zu 80.000 Einheiten. Die Gesamtinvestitionen belaufen sich auf rund EUR 300 Mio.

"Nach gründlicher Abwägung aller Einzelkriterien und einem umfassenden internationalen Standortvergleich haben wir uns für den Standort Martorell entschieden", sagt Rupert Stadler, Vorsitzender des Vorstands der AUDI AG. Mit dieser Entscheidung setze Audi seinen Kurs für Wachstum und Internationa-lisierung konsequent fort. Stadler weiter: "Wir setzen auf die Leistungsfähigkeit des spanischen Standortes, die hohe Qualität in der Fertigung und auf die Top-Qualifikation der Mitarbeiter. Wir nutzen damit die Synergien im Konzern-verbund zur Steigerung der Wettbewerbsfähigkeit und leisten einen Beitrag zur Sicherung von rund 1.200 Arbeitsplätzen. Darüber hinaus sichert die Entscheidung auch Beschäftigung an anderen Audi-Standorten."

Audi-Produktionsvorstand Frank Dreves: "Der Audi Q3 wird von 2011 an im Werk Martorell nach Audi-Qualitätsmaßstäben gefertigt. Damit schaffen wir uns weitere Flexibilität mit Blick auf zukünftige Produktentscheidungen. Wir werden umgehend mit den ersten Vorbereitungen beginnen."

Mit dem Zuschlag der Q3-Produktion für Spanien wird die Entscheidung für eine Audi-Fertigung in den USA zunächst vertagt. Stadler: "Wir werden systematisch unsere Möglichkeiten im Zuge der derzeitigen Marktkrise ausloten. Audi ist gut aufgestellt. Es besteht im Moment kein akuter Handlungsbedarf, weitere Kapazitätsentscheidungen zu treffen."

Der Audi Q3 wird als kleiner, sportlicher SUV (Sport Utility Vehicle) die Familie aus Audi Q5 (Produktion in Ingolstadt) sowie Audi Q7 (Produktion in Bratislava) ergänzen. Damit steht für 2011 nach dem A1 schon das nächste kompakte Modell in einer neuen Modellreihe auf der Agenda. Der Q3 wird die Q-Familie weiter ausbauen. Es handelt sich um einen fünftürigen und coupé-artigen SUV mit authentischen SUV-Merkmalen bei Sitzposition, Rädergröße und Bodenfreiheit, der sich durch ein sehr sportliches Fahrerlebnis auszeichnet. Der Q3 verbindet Design und Dynamik eines Kompaktwagens mit Raumangebot und Vielseitigkeit eines SUV. Innovative technische Lösungen werden in Audi-typischer Manier neue Wege für Effizienz, Fahrspaß und Komfort aufzeigen. Die Markteinführung ist noch für 2011 vorgesehen.

Die Fertigung in Martorell ist ein weiterer Baustein im Standort-Portfolio der AUDI AG. Das Unternehmen produziert Audi-Automobile an den deutschen Standorten Ingolstadt und Neckarsulm sowie in Ungarn, Belgien, der Slowakei, in Indien und in China.

   - Ende - 

Fotos und weitere Informationen zur Studie "Audi Cross Coupé quattro", die einen Ausblick auf einen SUV im Kompaktsegment gibt, erhalten Sie unter www.audi-mediaservices.com/de. User: audims_17 / Passwort: mach1

Audi im Überblick:

Die AUDI AG hat im Jahr 2008 1.003.469 Automobile verkauft und damit das 13. Rekordjahr in Folge erzielt. Das Unternehmen erreichte mit einem Umsatz von EUR 34,2 Mrd. und einem Vorsteuerergebnis von EUR 3,2 Mrd. neue Bestwerte. Audi produziert an den Standorten Ingolstadt, Neckarsulm, Györ (Ungarn), Changchun (China) und Brüssel (Belgien). Ende 2007 startete die CKD-Produktion des Audi A6 und Anfang Oktober 2008 die des Audi A4 in Aurangabad in Indien. Das Unternehmen ist in mehr als 100 Märkten weltweit tätig. 100-prozentige Töchter der AUDI AG sind unter anderem die Automobili Lamborghini Holding S.p.A. (Sant'Agata Bolognese/Italien) und die quattro GmbH (Neckarsulm). Audi beschäftigt derzeit weltweit rund 58.000 Mitarbeiter, davon 46.500 in Deutschland. Um den "Vorsprung durch Technik" nachhaltig zu sichern, investiert die Marke mit den vier Ringen jedes Jahr rund EUR 2 Mrd. Bis 2015 will Audi die Anzahl seiner Modelle auf 40 deutlich erweitern. Die Marke Audi wird 2009 hundert Jahre alt. Am 16. Juli 1909 gründete August Horch das Unternehmen in Zwickau und nannte es, in Anlehnung an die lateinische Übersetzung seines Familiennamens, Audi.

Pressekontakt:

AUDI AG
Kommunikation Standorte
Joachim Cordshagen
Tel.: +49 841 89-36340
E-Mail: joachim.cordshagen@audi.de
85045 Ingolstadt

Original-Content von: Audi AG, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Audi AG
  • Druckversion
  • PDF-Version

Themen in dieser Meldung