SAT.1

Exklusiv in AKTE 06: Das Hunde-Drama von Liebenwalde - Tierasyl wurde zur Todeshölle für knapp 250 Hunde
Sendung: Donnerstag, 1. Juni 2006, 22.15 Uhr

    Berlin (ots) -

    Spektakulärer Einsatz für die AKTE-Reporter: Gemeinsam mit Hundefängern, Polizei und Feuerwehr machen sie sich im Morgengrauen auf den Weg nach Liebenwalde. Das Ziel: der Hof von Gisela V., die hier mit einem Riesenrudel aus Husky- und Schäferhundmischlingen lebt. Das Gelände soll zwangsgeräumt werden.

    Was zunächst wie ein Routine-Auftrag aussieht, erweist sich als Albtraum. Knapp 250 verwahrloste Vierbeiner streunen über das heruntergekommene Gelände. Die Hundehalterin ist völlig überfordert. Mehr noch: Überall auf dem Hof finden sich Tierkadaver, Skelette, kranke Tiere. Die Helfer stapfen durch einen Matsch aus Hundekot und Fellresten, holen aus Erdhöhlen diverse Hunde und Welpen. Auch zahlreiche verletzte und abgemagerte Pferde konnten vor dem sicheren Tod bewahrt werden. Gisela V. selbst steht unter Schock: Die Amtsärztin und eine Sozialarbeiterin bringen sie zum Rettungswagen. Immer wieder droht sie sich umzubringen, wenn man ihr die Hunde nähme. Symptome für eine Krankheit, deren Namen kaum einer kennt: Animal Hoarding - wenn Menschen zwanghaft Tiere sammeln...

    AKTE war exklusiv dabei, als der Hof geräumt wurde. Mehr über die dunkle Seite falsch verstandener Tierliebe zeigt Sat.1 am kommenden Donnerstag in AKTE 06.

Kontakt:
Helga Hörnle
Sat.1 Kommunikation / PR
Telefon +49.30.2090-2385 / Fax +49.30.2090-2388
e-mail helga.hoernle@sat1.de
Bildmaterial über Sat.1 per ISDN: Telefon +49.30.2090-2390 oder -2395

Sat.1 im Internet: www.sat1.de und und www.presse.sat1.de

Original-Content von: SAT.1, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: SAT.1

Das könnte Sie auch interessieren: