SAT.1

Drehstart des Sat.1-Movies "1974 - Vorwärts in die Vergangenheit" (AT) mit Mira Bartuschek, Jörg Schüttauf, Tobias Schenke, Constantin von Jascheroff, Anja Kling u.a.

    Berlin (ots) -

    Jenny Lütjens (Mira Bartuschek), Spross einer Hamburger Versicherungsdynastie, entspricht so gar nicht den Vorstellungen ihrer vornehmen Mutter, Alexandra Lütjens-Petersen (Renate Krößner /Josefine Preuß). Sie ist ein lässiger Jeans- und T-Shirt-Typ, arbeitet beim Radio und träumt von ihrem Chef Tony (René Steinke) und einer Karriere als Journalistin. Um ihrem Berufsziel Ehre zu machen, recherchiert sie zunächst mal in eigener Sache und fördert Erstaunliches zutage: Ihre Mutter war in ihrer Jugend ein Blumenkind gewesen, hatte mit Joints Bewusstseinserweiterung betrieben und hatte, als sie viel zu früh schwanger wurde, den biederen Ditmar Petersen (Tobias Schenke) geheiratet, um ihrer Familie Schande zu ersparen... Jennys richtiger Vater, Frank Wappler (Constantin von Jascheroff), war ein ostdeutscher DJ, den sie nie kennen gelernt hat, weil er bei einem Fluchtversuch erschossen wurde. Aber die Krönung des Ganzen: Gezeugt wurde Jenny in der DDR, in einem Erntelager der FDJ, und zwar am 22. Juni 1974 in der 78. Minute des Länderspiels BRD - DDR, genau im Augenblick des Siegtreffers für die DDR! Als Jenny schließlich vom Sender ihren ersten Reportageauftrag bekommt, liegt das Thema auf der Hand. Sie macht sich auf den Weg nach Bantikow, um Zeitzeugen für die Begegnung zwischen ihren Eltern aufzuspüren. Das ehemalige Ferienlager ist inzwischen verlassen und wird von den Dorfbewohnern als Bolzplatz genutzt. Gerade tragen Jürgen Sparwasser (Jürgen Sparwasser) und sein Enkel (Finn Bergmann) eine kleine Partie aus. Als Jenny sich den beiden nähert, trifft sie plötzlich ein kräftiger Schuss am Kopf und streckt sie nieder. Als sie wieder zu sich kommt, hat es einen Zeitsprung gegeben: Es ist der 21. Juni 1974. Die besorgten Gesichter von LPG-Chef Bieske (Jörg Schüttauf) und FDJ-Sekretärin Hartung (Anja Kling) beugen sich über sie, denn man hält sie für eine Nichte Honeckers. Und dann betritt auch noch ihr Vater, Frank Wappler, die Szene und ist drauf und dran sich in Jenny zu verlieben. Das muss Jenny unbedingt verhindern, denn was wird aus ihr, wenn ihre Eltern nicht zueinander finden...?

    Fußballlegende Jürgen Sparwasser spielt sich übrigens selbst!

    Drehzeit/-ort: 20.05. bis 23.06.2006 in Berlin/Brandenburg

    Produktion: Phoenix Film Karlheinz Brunnemann GmbH & Co
                                      Produktions KG

    Producer: Tim Gehrke
    Regie: Franziska Meyer Price
    Autoren: Michael Illner, Rodica Döhnert
    Format:             90 Minuten

Kontakt:
Elke Schickedanz / Andrea Angeli
Sat.1 Kommunikation / PR
Telefon +49.30.2090-2678 und -2379 / Fax +49.30.2090-2374 und -2384
e-mail Elke.Schickedanz@sat1.de; Andrea.Angeli@sat1.de


Sat.1 im Internet: www.sat1.de und und www.presse.sat1.de

Original-Content von: SAT.1, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: SAT.1

Das könnte Sie auch interessieren: