SAT.1

PLANETOPIA - Das Wissensmagazin
Moderation: Elke Rosenfeldt
Sonntag, 3. Juli 2005, 22.45 Uhr in Sat.1

    Berlin (ots) - Angriff auf den Autolack - Taubendreck und Baumharz Ätzender Vogelkot, klebrige Schädlingssekrete und Insektenreste - im Sommer ist der Autolack biologischem Dauerbeschuss von oben ausgesetzt. Wer diese Stellen nicht schnell reinigt und beseitigt, wird oft böse überrascht und riskiert bleibende Schäden im Lack. Denn schon nach wenigen Stunden ätzen sich die organischen Rückstände unter der UV-Einstrahlung durch die Deckschicht bis aufs Blech. Doch damit soll jetzt Schluss sein: Ein kratzfester Superlack soll in Zukunft Autolacke vor den fiesen Angriffen aus der Luft schützen. Daten löschen, aber richtig - Unlesbar für immer Passwörter, Kontodaten, private und geschäftliche Dokumente - gebrauchte Computer haben es in sich! Der Markt für gebrauchte PCs oder Festplatten ist enorm, sie werden in Kleinanzeigen angeboten oder im Internet versteigert. Viele Anbieter versuchen vor dem Verkauf die wichtigsten Daten zu löschen, doch viele wissen nicht, dass die Dateien mit einfachsten Mitteln wiederhergestellt werden können. Dabei gibt es im Internet kostenlose Programme, mit denen Dateien richtig und vor allem sicher gelöscht werden können. PLANETOPIA testet die Gratis-Software und zeigt, wie man sie richtig anwendet.

    Gehen auf dem Wasser - Die Tiere machen es uns vor Wo laufen sie denn? Mitten auf dem Wasser! Manche Tiere können das - mit ganz unterschiedlichen Techniken. Die einen nutzen die Oberflächenspannung, Insekten mit ganz dünnen Beinen und tauchen erst gar nicht ein. Die anderen, Leguane mit ganz breiten Füßen, setzen ihre Füße als Paddel ein und machen sich so sehr wenig nass. Und der Mensch? Auch er macht seine Erfahrungen mit den Eigenschaften des rätselhaften Elements. Fällt er ins Wasser, kann es schon mal schmerzhaft sein. Doch Forscher versuchen nun, die Prinzipien der Tiere zu simulieren. PLANETOPIA TECHNIK: Wird so auch der Mensch eines Tages zum Wasserläufer?

    Untersuchung im Mutterleib - Was bringt die Frühdiagnostik? Ultraschall, Fruchtwasseruntersuchung, Nackentransparenzmessung - mit den modernen Mitteln der Frühdiagnostik können schwere Behinderungen ungeborener Kinder bereits im Mutterleib festgestellt werden. Liegt der Befund der Ärzte vor, müssen die Eltern entscheiden: Tragen sie das Kind aus oder treiben sie es ab - ein sensibles und heftig diskutiertes Thema. Es gibt genauso viele Befürworter wie Kritiker dieser Methoden. Denn die Aussagen der Mediziner bergen Unsicherheiten in sich - beide Richtungen: völlig gesund oder unheilbare Behinderung.

Für Rückfragen: Simone Richter, Tel: 06131/600-2615 Kontakt: Sonja Piehl Sat.1 Kommunikation / PR Telefon +49.30.2090-2351 / Fax +49.30.2090-2355 e-mail sonja.piehl@sat1.de Bildmaterial über Sat.1 per ISDN: Telefon +49.30.2090-2390 oder -2395

Sat.1 im Internet: presse.sat1.de Sat.1 im Internet: www.sat1.de und www.presse.sat1.de

Original-Content von: SAT.1, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: SAT.1

Das könnte Sie auch interessieren: