Das könnte Sie auch interessieren:

Scheitern Sterne-Köche an anspruchsvoller Shanghai-Küche? Die neue Kochshow "Top Chef Germany" am Mittwoch, 15. Mai 2019, um 20:15 Uhr in SAT.1

Unterföhring (ots) - Wie gut kennen sich deutsche Sterne-Köche mit asiatischen Köstlichkeiten aus? Werden ...

Mehr drin zum selben Preis: ALDI TALK stockt Datenvolumen inkl. LTE deutlich auf

Essen/Mülheim a. d. Ruhr (ots) - ALDI TALK stockt das Datenvolumen in seinen Kombi-Paketen, Internet-Flatrates ...

Frauen ist Karriere wichtiger als Männern

Hamburg (ots) - Karriere machen ist den weiblichen PR-Profis wichtiger als ihren männlichen Kollegen. Das ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von SAT.1

27.02.2004 – 11:19

SAT.1

Sat.1 legt weiter kräftig zu: Marktanteil bei den 14- bis 49-Jährigen steigt im Februar auf 12,8 Prozent

    Berlin (ots)

Im zu Ende gehenden Monat Februar konnte Sat.1 seine Marktposition sowohl beim Gesamtpublikum als auch im werberelevanten Zuschauersegment weiter deutlich ausbauen. Der Marktanteil bei den 14- bis 49-Jährigen liegt drei Tage vor Monatsende bei 12,8 Prozent, dies bedeutet eine Steigerung von 1,2 Prozentpunkten gegenüber dem Vormonat. Bei allen Zuschauern ab 3 Jahre kommt Sat.1 auf einen Marktanteil von 11,2 Prozent und damit auf 0,9 Prozentpunkte mehr als im Januar dieses Jahres.          Im Vergleich zum Vorjahrsmonat Februar 2003 konnte sich der Berliner Sender sogar um 1,5 Prozentpunkte bei den 14- bis 49-Jährigen bzw. um 1,2 Prozentpunkte bei allen Zuschauern verbessern. Im Jahresschnitt 2004 liegt Sat.1 in der werberelevanten Zielgruppe derzeit bei einem Marktanteil von 12,1 Prozent (2003: 11,5 Prozent), beim Gesamtpublikum ab 3 Jahre sind es 10,7 Prozent (2003: 10,2 Prozent).     

    Quoten-Erfolge in allen Programmbereichen
    
    Ausschlaggebend für den deutlichen Zuwachs ist die breit angelegte
Programmstrategie des Senders: Für Spitzenquoten in der Primetime
sorgten so unterschiedliche Programme wie die Comedy-Formate "Genial
daneben - Die Comedy Arena",  "WAS GUCKST DU?!" und "Die Dreisten
Drei - Die Comedy WG", die Musik-Show "Die Hit Giganten", die
Eigenproduktionen "Der Bulle von Tölz" und "Der Mustervater - Allein
unter Kindern", die Spielfilm-Ausstrahlungen der "Indiana
Jones"-Reihe sowie das Achtelfinal-Hinspiel der UEFA Champions League
zwischen Bayern München und Real Madrid. Neben diesen Erfolgen in der
Primetime legte Sat.1 auch in der Daytime zu: So konnte die tägliche
Psycho-Show "Zwei bei Kallwass" ihren besten Monatsdurchschnitt seit
Sendestart verbuchen, während sowohl die Court-Shows "Richterin
Barbara Salesch" und "Richter Alexander Hold" als auch die
Ermittlerdokus "Niedrig und Kuhnt - Kommissare ermitteln" und "Lenßen
und Partner" in ihren jeweiligen Timeslots die Marktführerschaft in
der Zielgruppe (zurück-)eroberten.
    
    
    Eine ausführliche Betrachtung des kompletten Monats Februar
veröffentlicht Sat.1 am Montag.
    
    Basis: 1.-26.2.2004, alle Fernsehhaushalte, Fernsehpanel D+EU, z.
T. vorläufig gewichtete Daten
    Quelle: GfK, pc/tv, SevenOne Media Audience Research
    
ots Originaltext: Sat.1
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.de

Kontakt:
Andreas Thiemann
Sat.1 Kommunikation / PR
Telefon +49 (030) 2090-2354 / Fax +49 (030) 2090-2399
e-mail andreas.thiemann@sat1.de

Sat.1 im Internet: www.sat1.de und presselounge.sat1.de

Original-Content von: SAT.1, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von SAT.1
  • Druckversion
  • PDF-Version

Themen in dieser Meldung