SAT.1

Anja Kling spielt "Hannah Mangold" (AT) im Pilotfilm für neue Krimireihe
Drehstart von drei weiteren SAT.1-Movies im März 2011

Unterföhring (ots) - Staraufgebot in SAT.1: Im März stehen wieder viele bekannte Schauspieler für den Sender vor der Kamera - u.a. Diana Amft, Hannes Jaenicke, Anja Kling, Janin Reinhardt, Josephine Schmidt, Kai Schumann, Stefanie Stappenbeck, Sebastian Ströbel und Ronald Zehrfeld. Das Genre-Portfolio reicht von Komödie über Drama bis hin zum Krimi. Das Besondere: Mit "Hannah Mangold" (AT) produziert SAT.1 den 90-minütigen Pilotfilm für eine neue Krimireihe. " 'Hannah Mangold' (AT) hat bei den vier Drehstarts im März eine herausragende Bedeutung. Der Pilotfilm besitzt das Potenzial zu einer neuen Krimireihe. Wir sind sehr froh, dass wir Anja Kling als Kommissarin für diesen spannenden Stoff gewinnen konnten", erklärt Joachim Kosack, Fiction-Chef ProSiebenSat.1 TV Deutschland. Ebenfalls Drehstart im März haben: Diana Amft und Sebastian Ströbel für die Komödie "Plötzlich fett" (AT) in Wien, Janin Reinhardt, Josephine Schmidt, Kai Schumann und Roman Knizka für "Flaschendrehen" in Hamburg sowie das Drama "Die Stunde der Krähen" (AT) mit Stefanie Stappenbeck, Ronald Zehrfeld und Hannes Jaenicke in Berlin.

Die Produktionen im Einzelnen:

Hannah Mangold (AT):

Seit 8. März 2011 wird der Pilotfilm mit Anja Kling, Britta Hammelstein, Dirk Borchardt,Fahri Yardim, Patrick von Blume, Bernhard Schütz uva. in Berlin gedreht.

Kommissarin Hannah Mangold (Anja Kling) kehrt nach einem langen Aufenthalt in der Psychiatrie zurück an ihren Arbeitsplatz. Sie leidet immer noch an Angstzuständen, seitdem ein entflohener Häftling die Freundin ihrer Tochter Laura (Jelia Haase) vor ihren Augen erschossen hat. Ein Versehen, denn eigentlich wollte der Täter Hannah umbringen. Im Kommissariat hat mittlerweile Hannahs Kollege Ulf Habermann (Dirk Borchardt) ihre Position als Dezernatsleiter übernommen. Als neues Teammitglied stellt er ihr die zugleich sexy und burschikose Lucy Palm (Britta Hammelstein) zur Seite. Gemeinsam sind die beiden Frauen zwei gefährlichen Tätern auf der Spur: einem Vergewaltiger, der es auf Lucy abgesehen hat, und einem Psychoanalytiker, der Patientinnen in den Selbstmord treibt. Es ist vor allem Hannah, die sich auf unkonventionelle Art in die Seele der Mörder einfühlt und sie so zur Strecke bringen will ...

+++ Produktion: Ninety Minute Film +++ Produzenten: Alicia Remirez, Ivo A. Beck +++ Regie: Florian Schwarz +++ Drehbuch: Michael Proehl und Matthias Tuchmann +++ Drehzeit: 8. März bis 6. April 2011 +++ Drehort: Berlin +++ Redaktion SAT.1: Patrick Simon +++ PR-Redakteurin: Anette Schmidt +++

Plötzlich fett (AT) In Wien stellen sich die beiden Schauspieler Diana Amft und Sebastian Ströbel ab dem 7. März 2011 einer ganz besonderen Herausforderung: Für die Komödie "Plötzlich fett" (AT) schlüpfen sie in Fatsuits und lassen sich von den beiden berühmten Maskenbildnern Denis Penkov und Barney Nikolic ("Harry Potter", "Rammstein") auch im Gesicht so verändern, dass sie nicht mehr zu erkennen sind.

Der bekennende Körperfetischist Nick (Sebastian Ströbel) hasst dicke Menschen. Seinen Job als Geschäftsführer eines Fitnesstempels übt er mit Leib und Seele aus. Die üppig ausgestattete Eva (Diana Amft) ist dagegen Pâtissière in einem Hotel, auf dessen Dach sich Nicks Studio befindet. Ihr Freund Paul (Daniel Keberle), Sommelier im gleichen Hotel, hält seine Beziehung zu Eva vor den Kollegen geheim, weil er sich für ihre Körperfülle schämt. Als das XXL-Modell einen Trainingstag mit Nick gewinnt, bekommt sie dessen ganze Abneigung zu spüren. Wütend füllt sie anschließend den Fragebogen zur Kundenzufriedenheit aus. Das Blatt wird von einem Windstoß davon geweht. Eva hechtet reflexartig hinterher und fällt mit einem Schrei vom Dach. Am nächsten Morgen kommt ihr alles wie ein Traum vor: Sie ist plötzlich gertenschlank, Nick dagegen erwacht in einem 180 Kilo schweren Körper. Er bleibt im Türstock stecken, kann in kein Taxi einsteigen und bringt Stühle zum Einsturz. Er leidet unter den abschätzigen Blicken und Sticheleien der Mitmenschen. Nur Eva versteht, wie er sich in dem voluminösen Körper fühlen muss ...

+++ Produktion: Ninety Minute Film in Koproduktion mit Dor Film Produktionsges.m.b.h +++ Produzent: Ivo A. Beck +++ Producer: Georg Kempter +++ Regie: Holger Haase +++ Drehbuch: Sarah Schnier +++ Drehzeit: 7.März bis 6. April 2011 +++ Drehort: Wien +++ Redaktion SAT1: Jochen Ketschau +++ Redaktion ORF: Thomas Molnar, Andrea Bogad-Radatz +++ PR-Redakteurin: Anette Schmidt +++

Flaschendrehen

Die spritzige Komödie frei nach dem Roman von Anke Greifeneder wird ab dem 15. März 2011 mit Janin Reinhardt, Josephine Schmidt, Kai Schumann, Roman Knizka und Horst Janson in Hamburg gedreht.

Die Innenarchitektin Gretchen Fingerhut (Janin Reinhardt) ist eine lebenslustige Powerfrau mit klaren Prinzipien: Statt Kindern und Kirche stehen Karriere und Kommerz ganz oben auf ihrer Prioritätenliste. "Life is too short not to live it up" ist ihr Motto, und da stört es auch nicht, dass ihr Konto stets überzogen ist. Mit ihrer besten Freundin aus Kindertagen, der bodenständigen Möbeltischlerin Sarah Berger (Josephine Schmidt), erfüllt sie sich einen Jugendtraum und gründet "Fingerhut & Berger", eine Firma für Inneneinrichtung. Schon bald winkt der erste Großauftrag: "Fingerhut & Berger" sollen das renommierte Kaffeehaus Hansen von Hansen Senior (Horst Janson) in neuem Glanz erstrahlen lassen. Allerdings gibt es mit dem äußerst charmanten und zudem noch attraktiven Clemens Vogelmann (Roman Knizka) einen ernsthaften Konkurrenten. Und Clemens hat seine ganz eigenen Methoden, um ans Ziel zu kommen: Kurzerhand bandelt er mit beiden Freundinnen an, und versteht es geschickt, das doppelte Liebesspiel geheim zu halten. Statt Kaffeehaus steht ab sofort nur noch Küssen auf dem Terminplan von "Fingerhut & Berger". Das gefällt Ben (Kai Schumann), Gretchens Freund aus Kindertagen, überhaupt nicht, und er lässt Clemens' Doppelspiel auffliegen. Gretchen und Sarah stehen vor den Scherben ihrer Freundschaft und dem Aus ihrer gemeinsamen Firma. War es das für "Fingerhut & Berger"? Nachdem der erste Schock überwunden ist, rücken die beiden Freundinnen wieder zusammen und bereiten den Rückschlag vor ...

+++ Produktion: Zeitsprung Entertainment GmbH +++ Produzent: Michael Souvignier +++ Producer: Dominik Frankowski +++ Regie: Nico Zingelmann +++ Kamera: Stephan Schuh +++ Drehbuch: Claudia Kratochvil nach dem gleichnamigen Roman von Anke Greifeneder +++ Drehzeit: 15. März bis 12. April 2011 +++ Drehort: Hamburg +++ Redaktion SAT.1: Eva Tonkel +++ PR-Redakteurin: Petra Hinteneder +++

Die Stunde der Krähen (AT) Am 22. März 2011 starten in Berlin die Dreharbeiten für das Drama "Die Stunde der Krähen" (AT) mit Stefanie Stappenbeck, Ronald Zehrfeld und Hannes Jaenicke in den Hauptrollen.

Maria Schwadorf (Stefanie Stappenbeck) ist eine ebenso ehrgeizige wie skrupellose Anwältin. Sie arbeitet für ihren brillianten Chef Dr. Georg Actis (Hannes Jaenicke), mit dem sie eine leidenschaftliche Affäre hat. Als sie mehr als nur Sex fordert, kommt es zum beruflichen und privaten Zerwürfnis zwischen den beiden. Maria droht mit einem Kanzleiwechsel - und Actis lenkt ein. Doch in derselben Nacht verändert ein schrecklicher Autounfall Marias Leben von Grund auf ... Für den Rest ihres Lebens an den Rollstuhl gefesselt, erträgt Maria ihr Schicksal mit kühler Beherrschtheit und will nach erfolgreicher Reha ihre alte Stellung wieder aufnehmen. Doch in der Kanzlei wurde sie von Actis längst auf das Abstellgleis geschoben und bei Weitem nicht mehr als ebenbürtige Juristin angesehen. Maria weiß um ihre Fähigkeiten und stellt sich dem Kampf: Die Zeit ihrer Rache scheint gekommen, als Maria mit ihrem ersten Mandanten Bruno Schramm (Godehard Giese), dessen Frau bei der Geburt des gemeinsamen Kindes starb, gegen Actis und den behandelnden Chefarzt vor Gericht zieht und so einen hochkarätigen Klinikskandal ans Licht bringt ...

+++ Produktion: Magic Flight Film GmbH +++ Produzentin: Franziska Buch +++ Producerin: Jean-Young Kwak +++ Regie: Thomas Nennstiel +++ Kamera: Rainer Lauter +++ Dreh-buch: Hardi Sturm nach einer Vorlage von Eva von Schirach +++ Drehzeit: 22. März bis 20. April 2011 +++ Drehort: Berlin +++ Redaktion SAT.1: Patrick Simon +++ PR -Redakteurin: Katrin Dietz +++

Pressekontakt:

ProSiebenSat.1 TV Deutschland GmbH
Anette Schmidt (Hannah Mangold, Plötzlich fett)
Anette.Schmidt@ProSiebenSat1.com
Telefon +49 (89) 9507-1191
Fax +49 (89) 9507-91191

Katrin Dietz (Die Krähen)
Katrin.Dietz@ProSiebenSat1.com
Telefon +49 (89) 9507-1154
Fax +49 (89) 9507-91154

Petra Hinteneder (Flaschendrehen)
Petra.Hinteneder@ProSiebenSat1.com
Telefon +49 (89) 9507-1171
Fax +49 (89) 9507-91171

Bildredaktion
Stephanie Wildförster (Plötzlich fett, Flaschendrehen)
Stephanie.Wildfoerster@ProSiebenSat1.com
Telefon +49 (89) 9507-1189
Fax +49 (89) 9507-91189

Christina Graf (Hannah Mangold)
Tabea.Werner@ProSiebenSat1.com
Telefon +49 (89) 9507-1167
Fax +49 (89) 9507-91167

Daniela Zinth (Die Stunde der Krähen)
Daniela.Zinth@ProSiebenSat1.com
Telefon +49 (89) 9507-1170
Fax +49 (89) 9507-91170

Original-Content von: SAT.1, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: SAT.1

Das könnte Sie auch interessieren: