Alle Storys
Folgen
Keine Meldung von Stiftung der Deutschen Wirtschaft (sdw) mehr verpassen.

26.08.2008 – 11:30

Stiftung der Deutschen Wirtschaft (sdw)

STUDIENKOMPASS nimmt 200 weitere Schülerinnen und Schüler auf
Stiftungen lotsen Jugendliche aus nicht-akademischem Elternhaus ins Studium

Ein Dokument

Berlin (ots)

Für 200 Schülerinnen und Schüler aus Berlin, Erfurt, Frankfurt a. M., Frankfurt (Oder), Hamburg, Köln und Mannheim startet das Förderprogramm STUDIENKOMPASS. Die Initiatoren Accenture-Stiftung, Deutsche Bank Stiftung und Stiftung der Deutschen Wirtschaft (sdw) motivieren mit dem Programm mehr Schüler aus nicht-akademischem Elternhaus zur Aufnahme eines Studiums. Wie aktuell aus dem 10. Studierendensurvey des Bundesministeriums für Bildung und Forschung hervorgeht, sinkt der Anteil dieser Gruppe an der Gesamtheit der Studierenden weiter.

Die Teilnehmer des zweiten STUDIENKOMPASS-Jahrgangs werden offiziell am 9. September 2008 im Haus der Deutschen Wirtschaft in Berlin aufgenommen.

Für Interviews stehen Medienvertretern von 12:15 bis 12:45 Uhr zur Verfügung:

   - Dr. Tessen von Heydebreck, Vorsitzender des Vorstands der 
     Deutsche Bank Stiftung
   - Marlehn Thieme, Deutsche Bank AG, CSR
   - Dr. Stephan Scholtissek, Vorsitzender der Accenture Ländergruppe
     von Deutschland, Österreich, der Schweiz und Vorstandssprecher 
     der Accenture-Stiftung
   - Dr. David Kossen, Vorstand der Accenture-Stiftung
   - Hans-Jürgen Brackmann, Generalsekretär der Stiftung der 
     Deutschen Wirtschaft (sdw)
   - Dr. Ulrich Hinz, Programmleiter STUDIENKOMPASS
   - Schülerinnen und Schüler aus dem STUDIENKOMPASS 

Zur anschließenden Aufnahmeveranstaltung - u. a. mit Dr. Dieter Hundt, Präsident der Bundesvereinigung der Deutschen Arbeitgeberverbände (BDA) und Vorsitzender des Kuratoriums der Stiftung der Deutschen Wirtschaft, sowie Dr. Josef Ackermann, Vorsitzender des Vorstands der Deutsche Bank AG - sind Medienvertreter ebenfalls herzlich willkommen.

Initiiert wurde der STUDIENKOMPASS im Jahr 2007 vor dem Hintergrund, dass im internationalen Vergleich die Zahl der Studierenden in Deutschland zu gering ist. Insbesondere der Anteil Jugendlicher aus Familien ohne akademische Erfahrung liegt deutlich unter dem Durchschnitt. Die Teilnehmer erwartet eine dreijährige persönliche Förderung und professionelle Studienorientierung, die zwei Jahre vor dem Abitur einsetzt und sie bis zum Ende ihres zweiten Hochschulsemesters begleitet. Insgesamt zählt der STUDIENKOMPASS nun 375 Schülerinnen und Schüler.

Schirmherrin des STUDIENKOMPASSES ist Dr. Annette Schavan, Bundesministerin für Bildung und Forschung.

Pressekontakt:


Nandita Wegehaupt, Presse- und Öffentlichkeitsarbeit STUDIENKOMPASS
Stiftung der Deutschen Wirtschaft, im Haus der Deutschen Wirtschaft,
Breite Strasse 29, 10178 Berlin
Tel.: 030/ 278 906 -76 Fax: 030/ 278 906 -33
Mail: n.wegehaupt@sdw.org
www.studienkompass.de

Original-Content von: Stiftung der Deutschen Wirtschaft (sdw), übermittelt durch news aktuell