Alanus Hochschule

Alanus Hochschule wird Fairtrade-University

Martin Schüller von Fairtrade Deutschland überreichte Rektorin Monika Kil und den Studierenden der hochschulinternen Steuerungsgruppe Bastian Kesting und Milena Suchier die Urkunde. Weiterer Text über ots und www.presseportal.de/nr/67016 / Die Verwendung dieses Bildes ist für redaktionelle Zwecke honorarfrei. Veröffentlichung bitte unter Quellenangabe: "obs/Alanus Hochschule"
Martin Schüller von Fairtrade Deutschland überreichte Rektorin Monika Kil und den Studierenden der hochschulinternen Steuerungsgruppe Bastian Kesting und Milena Suchier die Urkunde. Weiterer Text über ots und www.presseportal.de/nr/67016 / Die Verwendung dieses Bildes ist für redaktionelle Zwecke... mehr

Alfter (ots) - Deutsche Hochschulen können sich seit 2014 für die Auszeichnung ihres Engagements für den fairen Handel bei TransFair e.V. um den Titel Fairtrade-University bewerben. Diesen Schritt ist auch die Alanus Hochschule für Kunst und Gesellschaft in Alfter bei Bonn gegangen. Für ihr beispielgebendes Engagement zum Thema "Fairer Handel" hat TransFair e.V. die Alanus Hochschule am Donnerstag, 8. November, als Fairtrade-University ausgezeichnet. Sie ist damit die 23. Hochschule, die diesen Titel trägt. Professorin Monika Kil, Rektorin der Alanus Hochschule, freut sich über die Auszeichnung: "Fairer Handel setzt auf Dialog, Transparenz und Respekt - Prinzipien, die in allen Studiengängen an der Alanus Hochschule umgesetzt werden."

Für den Titel Fairtrade-University muss eine Hochschule nachweislich fünf Kriterien erfüllen, die das Engagement für den fairen Handel in allen Bereichen der Hochschule widerspiegeln. Bei der Umsetzung auf dem Campus ist Teamwork gefragt: Die Studierenden, die Verwaltung sowie die gastronomischen Betriebe und Geschäfte der Hochschule fördern gemeinsam mit Aktionen und dem Angebot von fair gehandelten Produkten das Bewusstsein für den fairen Handel. Ein gemeinsamer Beschluss von Hochschulverwaltung und Studierendenschaft verankert den Gedanken mit konkreten Zielen in der Hochschulpolitik.

Ziel ist, dass an Fairtrade-Universities und nun auch an der Alanus Hochschule der faire Handel auf dem Campus gelebt wird. Dem Ideenreichtum der engagierten Hochschulen sind keine Grenzen gesetzt. Bei fairen Produkten in der Cafeteria und Projekttagen zu entwicklungspolitischen Themen wird der faire Handel in den Fokus gestellt. "Wir sind Fairtrade-University, weil wir die Bedeutung des fairen Handels mit dem Nachhaltigkeitsgedanken unserer Hochschule verbinden wollen", sagt Nell Kohlmann, Studierende der Alanus Hochschule und Mitglied der Steuerungsgruppe.

Großes Engagement in der Hochschule

Kristina Klecko, Referentin Fairtrade-Universities für Fairtrade Deutschland, gratuliert der Alanus Hochschule: "Dass die Alanus Hochschule als Fairtrade-University ausgezeichnet wird, ist dem großen Engagement von Studierenden, Hochschulmitarbeitenden und Gastronomieverantwortlichen zu verdanken. Mit der Gründung der Steuerungsgruppe wurde ein Prozess angestoßen, der zu einer vielfältigen Beschäftigung mit fairem Handel geführt hat. Das ist genau das, was wir mit der Kampagne erreichen möchten: Zeigen, dass Veränderungen möglich sind! Wir gratulieren der Hochschule und freuen uns auf die weitere Zusammenarbeit."

Weitere Informationen zu Fairtrade-Universities finden Sie unter: https://www.fairtrade-towns.de/fairtrade-universities/

Pressekontakt:

Pressesprecherin Dr. Julia Wedel
Tel.: +49 (0)2222 9321 - 1942
Fax: +49 (0)2222 9321 - 21
E-Mail: julia.wedel@alanus.edu

Original-Content von: Alanus Hochschule, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Alanus Hochschule

Das könnte Sie auch interessieren: