ARD Das Erste

Das Erste, Montag, 3. April 2006, 21.45 - 22.15 Uhr // ARD Themenwoche Krebs: Diagnose Krebs: Leben - was sonst? Eine Reportage von Frank Plasberg und Jürgen Schulte

    Köln (ots) - Sie haben Krebs! Es ist dieser eine Satz, der für viele immer noch  wie ein Todesurteil  klingt. Wer als Betroffener dann sagt: "Einspruch, ich will leben!", der kann zwar auf immer bessere medizinische Unterstützung hoffen. Aber die will hart erarbeitet sein. Am Beispiel zweier Brustkrebspatientinnen aus Pulheim und Nußloch zeigt Frank Plasberg ("Hart aber fair"), dass der Weg zur Heilung überaus anstrengend und verwirrend ist. Wer glaubt, dass nach der Diagnose auf Knopfdruck die Medizin-Maschinerie sofort rund läuft, der täuscht sich. Schnelle Termine wollen erkämpft sein, Informationen über Therapie-Alternativen müssen mit kühlem Kopf gesammelt und bewertet werden. Es ist paradox: Ausgerechnet in der Situation, in der Frauen am schwächsten sind, müssen sie am härtesten kämpfen. Kassen-Patientinnen lernen bald, dass sie zwar im Prinzip dieselben Therapie-Möglichkeiten haben wie Privatpatienten, dass sie aber mehr eigenen Druck machen müssen. Immer wieder ein Streitpunkt: Das teure Nachsorge-Medikament Herceptin. So schickte  die 34jährige Sandra Munkler nach mehreren erfolglosen Anträgen einen handgeschriebenen Brief an ihre Krankenkasse, darin die schlichten Sätze: "Ich bin zu jung zum Sterben, mein Mann und meine drei und vier Jahre alten Töchter brauchen mich. Wer selbst Vater oder Mutter ist, wird das verstehen." Die Krankenkassen-Verantwortlichen verstanden - nach einem Jahr. Dabei zählt bei der Herceptin-Therapie jeder Monat. Übrigens: Privatpatientinnen bekommen Herceptin  nach den Erfahrungen der Ärzte in der Regel ohne Probleme.  Frank Plasberg versucht in dieser Reportage, was auch das Prinzip seiner Hart aber fair-Sendungen im WDR-Fernsehen ist: Die Betroffenen in den Mittelpunkt einer gesellschaftlichen Diskussion zu bringen.

    Der Film steht interessierten Journalisten ab Samstag Abend (1. April) im Internet zur Ansicht bereit. Bitte loggen Sie sich unter dem Link http://www.wdr.de/tv/hartaberfair05/mitteilung/ mit folgenden Login-Daten ein: Benutzer: presse - Passwort: k2SA6wP

    Fotomaterial zur Reportage können Sie unter www.ard-foto.de abrufen.

Rückfragen Kristina Bausch, WDR-Pressestelle,
                            Tel: 0221 - 220 4607 oder
Petra Spiekermann, PS:PR, Tel: 0172 - 210 52 08

Original-Content von: ARD Das Erste, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: ARD Das Erste

Das könnte Sie auch interessieren: