ARD Das Erste

Das Erste
"Sabine Christiansen" am Sonntag, 22. Januar 2006, 21.45 Uhr im Ersten

    München (ots) - Die Sendung "Sabine Christiansen" am Sonntag, 22. Januar 2006, 21.45 Uhr im Ersten, hat das Thema:

    Ende der Bescheidenheit: Aufschwung, hohe Löhne, mehr Jobs?

    Die Gäste Christian Wulff (Stellvertretender CDU-Vorsitzender) Wolfgang Clement (ehem. Bundeswirtschaftsminister) Vladimir Spidla (EU-Kommissar für Arbeit) Katja Kipping (Stellv. Vorsitzende Linkspartei) Jan Stefan Roell (Unternehmer Metallindustrie) Klaus Franz (Vorsitzender Gesamtbetriebsrat Opel)

    Die IG Metall fordert 5 Prozent Lohnerhöhung! Noch vor wenigen Monaten hätte das helle Empörung hervorgerufen. Doch zumindest in diesem Bereich hat die Große Koalition schon etwas verändert: Es gibt Hoffnung auf einen Aufschwung - da sollen die Leute für gute Arbeit auch gutes Geld verdienen, findet der neue Wirtschaftsminister. "Löhne sind Kaufkraft", sagt die IG Metall. Stimmt die These plötzlich nicht mehr, dass hohe Löhne die Konkurrenzfähigkeit der deutschen Wirtschaft und damit Arbeitsplätze gefährden? Was ist der richtige Weg zu mehr Jobs? Merkels Mannschaft denkt über Kombilöhne nach und über Änderungen bei den Hartz-Gesetzen, die erst vor einem Jahr in Kraft getreten sind. Wie weit haben sie zu der leichten Entspannung am Arbeitsmarkt beigetragen? Warum haben so viele europäische Nachbarstaaten weniger Job-Probleme als wir? Was ist der richtige Weg aus der Massenarbeitslosigkeit? Über diese und andere Fragen diskutiert Sabine Christiansen am Sonntag mit ihren Gästen.

    "Sabine Christiansen" - Sehen, was dahinter steckt! Sonntag, 22. Januar 2006, ab 21.45 Uhr im Ersten

Redaktion: Ulrike Jonas Ansprechpartner für weitere Auskünfte: TV21 GmbH, Michael Ortmanns, Telefon 030/590035-540 Weitere Informationen unter: www.sabine-christiansen.de Fotos über www.ard-foto.de

Original-Content von: ARD Das Erste, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: ARD Das Erste

Das könnte Sie auch interessieren: