Alle Meldungen
Folgen
Keine Meldung von ARD Das Erste mehr verpassen.

20.03.2020 – 08:46

ARD Das Erste

Das Erste
"Weltspiegel" - Auslandskorrespondenten berichten
Am Sonntag, 22. März 2020, 19:20 Uhr vom WDR im Ersten

München (ots)

Moderation: Isabel Schayani

Geplante Themen:

Aktuell zur Ausbreitung des Corona-Virus aus China, Japan, Italien, Österreich, Russland, Ukraine.

Japan: Corona, Fukushima, Olympia / Noch soll alles laufen wie geplant. Zwar wurde der Fackellauf zur Eröffnung der Olympiade in Griechenland unterbrochen, doch am 26. März soll er in Japan wieder starten, ausgerechnet in Fukushima. Die Region setzt - noch - große Hoffnung in die "Spiele des Wiederaufbaus". Der beschädigte Ruf soll endlich verschwinden, das Ansehen wieder steigen, frühere Bewohner sollen animiert werden zurückzukehren. In Japan sei die Ausbreitung des Corona Virus nicht explosiv, heißt es. Dass dies auch daran liegen könnte, dass Japan kaum testet, wird nicht diskutiert. (Autorin: Barbara Jung/ARD Studio Tokio)

Italien: Was tun gegen Lagerkoller? / Wie können wir die Krise organisieren? Das fragen sich viele Italiener, die ihre Wohnungen kaum noch verlassen dürfen. ARD-Korrespondentin Ellen Trapp durfte unter den gebotenen Sicherheitsvorkehrungen eine Familie in ihrer Wohnung in Rom besuchen. Der Fotograf Lorenzo Pesce und die Journalistin Giulia Nucci haben drei Töchter im Alter von sieben, zehn und zwölf Jahren. Gemeinsam müssen die fünf Personen ihre häusliche Quarantäne gestalten. Keine Freunde, kein Ausgang, keine Schule - schnell war klar, der Tag braucht eine Struktur. Die Lösung: ein Stundenplan für die ganze Familie. (Autorin: Ellen Trapp/ARD Studio Rom)

China: Ausgangssperre aufgehoben / Die ersten Kinder lassen wieder Drachen steigen, toben im Park. Ältere Menschen treffen sich wieder im Park in Gruppen zum Sport und zum Tanz. Unter Auflagen fahren Unternehmen die Produktion wieder hoch. Die Staatsmedien melden Erfolge im Kampf gegen das Virus. Doch genau das stößt auch auf Kritik. Wie glaubhaft sind Nachrichten? Welchen Zahlen darf man trauen? (Autor: Daniel Satra/ARD Studio Peking)

Österreich: Schnelle Entscheidungen / Mit Blick auf die dramatische Ausbreitung des Virus in Italien hatte die österreichische Regierung als erste in Europa drastische Maßnahmen wie Grenzschließungen und Ausgangsbeschränkungen verordnet. Innerhalb sehr kurzer Zeit wurde das Land in den Krisenmodus versetzt. Die Bevölkerung scheint dieses rasche, strikte Vorgehen der Regierung Kurz zu befürworten: Vier von fünf Bürgerinnen fühlen sich in der aktuellen Krisensituation gut bis sehr gut informiert und äußern Vertrauen in die Maßnahmen der Regierung. Aber halten sich auch alle daran? (Autor: Michael Mandlik/ARD Studio Wien)

Russland/Ukraine: aktuelle Lage zur Ausbreitung des Corona-Virus und Russland: Im Lkw auf der Eisstraße / Er hat eine sehr gefährliche Aufgabe. Alban Modun fährt mit einem vollgeladenen Lkw in die kälteste, dauerhaft bewohnte Region der Welt nach Jakutien. Die Städte sind nur schwer zu erreichen, die Menschen dort warten dringend auf Lebensmittel und andere Waren. Straßen gibt es nur im Winter und sie führen über zugefrorene Flüsse, Seen und Sumpfgebiete. Die Gefahren lauern überall: eine erbarmungslose Kälte bis zu 60 Grad Minus, instabile Stellen im Eis. Fällt der Motor aus, hat Alban Modun nur eine Stunde, um ihn zu reparieren, danach friert alles ein. (Autor: Demian von Osten/ARD Studio Moskau)

Der "Weltspiegel"-Podcast zum Thema Coronavirus: Wie wappnen sich die Länder?

http://www.daserste.de/weltspiegel

Redaktion: Petra Schmitt-Wilting/Heribert Roth

Pressekontakt:

WDR-Pressestelle,
E-Mail: wdrpressedesk@wdr.de

Original-Content von: ARD Das Erste, übermittelt durch news aktuell