ARD Das Erste

Das Erste
Ergänzte Gästeliste für ANNE WILL am 2. Dezember 2015: Bürgerproteste gegen die Flüchtlingspolitik - Werden sie ernst genug genommen?

München (ots) - "Bürgerproteste gegen die Flüchtlingspolitik - Werden sie ernst genug genommen?" lautet das Thema bei ANNE WILL am Mittwoch, 2. Dezember 2015, um 22:45 Uhr im Ersten. Direkt im Anschluss zeigt das Erste die Reportage "Wir werden nicht gefragt! - Bürgerprotest gegen Flüchtlingsghettos".

Überfüllte Erstaufnahmestellen, Turnhallen als Notunterkünfte, gewalttätige Auseinandersetzungen in Wohnheimen - in Deutschland herrschen chaotische Zustände für Flüchtlinge und Helfer. Vielerorts wächst deshalb auch die Sorge in der Bevölkerung vor der Entstehung von sozialen Brennpunkten. Überfordert die Politik die Willkommenskultur der Bürger? Steigt die Kriminalität im Umfeld von Flüchtlingsheimen tatsächlich? Und kippt die freundliche Stimmung in Deutschland, weil nicht ehrlich genug über die Belastungsgrenzen gesprochen wird?

Hierzu werden am 2. Dezember bei Anne Will zu Gast sein:

Diana Henniges (Gründerin und Sprecherin von "Moabit hilft!")
Jan Greve (Mitbegründer der "Bürgerinitiative Neugraben-Fischbek - 
Nein! zur Politik Ja zur Hilfe!")
Ulf Küch (Leiter der Kriminalpolizei Braunschweig)
Jan Stöß (SPD, Vorsitzender des Landesverbandes Berlin)
Armin Paul Hampel (AfD, Vorsitzender des Landesverbandes 
Niedersachsen) 

ANNE WILL - politisch denken, persönlich fragen

Pressekontakt:

Dr. Bernhard Möllmann, Presse und Information Das Erste
Tel.: 089/5900-42887, E-Mail: Bernhard.Moellmann@DasErste.de

Presseanfragen an Anne Will:
Nina Tesenfitz, TESENFITZ Kommunikation
Tel.: 0170/5763663, E-Mail: nt@tesenfitz.de

Pressefotos von Anne Will und druckfähiges Bildmaterial zur aktuellen
Sendung (immer donnerstags) unter www.ard-foto.de

Original-Content von: ARD Das Erste, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: ARD Das Erste

Das könnte Sie auch interessieren: