ARD Das Erste

Das Erste
"Heiter bis tödlich - Zwischen den Zeilen" - Drehstart der neuen ARD-Vorabendserie mit Josephine Schmidt und Ole Puppe

München (ots) - Heute fällt die erste Klappe zu den Dreharbeiten der neuen Vorabendserie "Heiter bis tödlich - Zwischen den Zeilen" in Aachen. Zwei Journalisten und zwei Welten prallen aufeinander: Maja Becker (Josephine Schmidt) glaubt an das Gute und kämpft für eine gerechte Welt. Dabei passieren ihr immer kleinere und größere Missgeschicke. Sie drückt gerne auf falsche Knöpfe und sprengt dabei schon mal versehentlich Wichtiges in die Luft. Paul Jakobs (Ole Puppe), ehemaliger Starjournalist, glaubt gar nichts mehr. Er ist zynisch und lässt sich schon mal für Jubelartikel von den örtlichen Unternehmern einkaufen. Den Großteil seiner Zeit verbringt er mit dem Mixen von Wodka-Martinis mit Kopfschmerztabletten.

Auf der Suche nach besonderen Geschichten für die Lokalredaktion, beginnt Maja Becker, Kriminalfälle aufzuklären. Gegen seinen Willen wird Paul Jakobs immer wieder hineingezogen. Natürlich haben sie zu allen Fällen völlig gegensätzliche Haltungen, egal, ob es um Korruption, Organhandel oder auch nur ums Heiraten geht. Argwöhnisch betrachtet werden ihre Erfolge von der krankhaft ehrgeizigen Polizeikommissarin Susanne Bradulic (Nina Petri). Sie will auf keinen Fall zulassen, dass die Zeitungsleute ihr die große Bühne nehmen und behindert sie bei ihren Recherchen, wo sie nur kann. Unterstützung bekommen Maja und Paul dagegen von ihren Mitarbeitern Jennifer (Constanze Behrends), einer ehemaligen Fußpflegerin, die zwar kaum tippen kann, dafür aber auf ihre eigene Art clever und ziemlich sexy ist, und dem Inder Rajesh (Parbet Chugh), einem popkultursüchtigen Poeten, der Paul bewundert und zum Dank dafür auch dessen Arbeit erledigen muss.

"Heiter bis tödlich - Zwischen den Zeilen" ist eine Produktion der Crazy Film. Die Autoren Philipp Weinges und Günter Knarr sind Co-Gesellschafter und gemeinsam mit Dirk Eggers Produzenten der Serie. Die Regie der ersten vier Folgen hat Markus Sehr übernommen. Die Redaktion haben Elke Kimmlinger und Pamela Wershofen (WDR mediagroup). Executive Producer sind Prof. Gebhard Henke (WDR) und Elke Kimmlinger (WDR mediagroup).

"Heiter bis tödlich - Zwischen den Zeilen" wird voraussichtlich im Frühjahr 2013 ausgestrahlt.

Pressekontakt:

Position, Silke Doering, Tel.: 0221 931 806-18, Fax: 0221 331 80-74,
E-Mail: silke.doering@position.de
Agnes Toellner, Presse und Information Das Erste,
Tel: 089/5900 3876,
E-Mail: agnes.toellner@DasErste.de

Original-Content von: ARD Das Erste, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: ARD Das Erste

Das könnte Sie auch interessieren: