Das könnte Sie auch interessieren:

Deutschland sieht rot: Eon wird zum neuen Strom-Monopolisten

Hamburg (ots) - Analyse zeigt: Nach der geplanten Übernahme von Kunden und Netzen der RWE-Tochter Innogy ...

Monopol § 21 StVZO gefallen - GTÜ begrüßt Entscheidung des Bundesrats

Stuttgart (ots) - Öffnung des Marktes für die Einzelbegutachtung von Fahrzeugen und Fahrzeugumbauten ...

"In 90 Tagen zum Erfolg": Zwischen Hollywood, Hochzeitskleid und Homemade Ice Cream

München (ots) - Neue Doku-Soap mit Chris Töpperwien - Folge 2: Chris coacht neben einer ...

26.04.2012 – 10:08

ARD Das Erste

Das Erste: Jo Baiers Verfilmung von Hesses Erzählung "Die Heimkehr" im Ersten mit August Zirner und Heike Makatsch in den Hauptrollen

München (ots)

Am Mittwoch, den 2. Mai 2012, um 20.15 Uhr und anschließender Dokumentation

Zum 50. Todestag des deutschen Literaturnobelpreisträgers Hermann Hesse sendet Das Erste am kommenden Mittwoch, 2. Mai, ab 20.15 Uhr einen Themenabend. "Die Heimkehr" (SWR/ARD Degeto/BR/ORF) ist die erste deutsche Verfilmung eines Werks von Hermann Hesse überhaupt. Der Autor, der noch heute wie kein anderer besonders die Jugend anspricht und zu den weltweit meistgelesenen deutschen Schriftstellern zählt, erfährt damit eine besondere Würdigung. Denn seine Themen sind nach wie vor aktuell, das heißt im besten Sinne zeitlos. So auch in "Die Heimkehr", einer kleinen frühen Erzählung Hesses, in der es um die Suche nach Heimat und um die Sehnsucht nach Geborgenheit für das in der Ferne ruhelose Ich geht, aber auch um einen unsentimentalen Abschied von Illusionen und falschen Hoffnungen.

Zum Inhalt: August Staudenmeyer (August Zirner) kehrt nach 30 Jahren als wohlhabender Mann in seine Heimatstadt Gerbersau zurück. Zunächst wird der erfolgreiche Geschäftsmann mit offenen Armen aufgenommen. Doch als er sich für die im Ort geächtete Witwe Katharina Entriß (Heike Makatsch) einsetzt, gerät er ins Abseits. August erkennt, dass sich die Engstirnigkeit der Gerbersauer keineswegs verändert hat. Um eine Erfahrung und um eine Liebe reicher verlässt er die Heimat ein zweites Mal. In weiteren Rollen spielen Herbert Knaup, Margarita Broich, Oliver Stokowski, Annette Paulmann u. v. a.

Im Anschluss an den Fernsehfilm geht Andreas Ammer in seiner Dokumentation "Hermann Hesse Superstar" (SWR) um 21.45 Uhr der anhaltenden Faszination an Leben und Werk Hermann Hesses nach und begibt sich auf die Hesse-Spur von Menschen, für die der Autor zur zentralen Lektüreerfahrung, bei einigen sogar zum Vorbild wurde.

"Die Heimkehr" ist eine Produktion der Bavaria Fernsehproduktion GmbH in Koproduktion mit SWR, ARD Degeto, BR und ORF, gefördert durch die MFG Baden-Württemberg und den FFF Bayern. Regie führte Jo Baier, der auch das Drehbuch schrieb. Produzentin ist Anna Oeller. Die Redaktion haben Michael Schmidl, Manfred Hattendorf und Christine Strobl (SWR), Hans-Wolfgang Jurgan (ARD Degeto), Bettina Ricklefs (BR) und Klaus Lintschinger (ORF).

Ein Presseheft steht akkreditierten Journalisten unter https://presse.daserste.de im Pressedienst zur Verfügung.

O-Töne und Radio-Kits finden akkreditierte Journalisten in der Datenbank von ARD TVAudio, die im Pressedienst Online (https://presse.daserste.de) direkt verlinkt ist.

Fotos über www.ard-foto.de

Pressekontakt:

Dr. Lars Jacob
Presse und Information Das Erste
Tel.: 089/5900-2898
Fax: 089/5501259
E-Mail: lars.jacob@DasErste.de

Original-Content von: ARD Das Erste, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von ARD Das Erste
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung