Alle Meldungen
Abonnieren
Abonnieren Sie alle Meldungen von ARD Das Erste

17.06.2011 – 13:41

ARD Das Erste

Das Erste: Kirchliche Sendungen am Wochenende 18./19. Juni 2011 und an Fronleichnam am Donnerstag, 23. Juni 2011

München (ots)

"Facebook: Rund 20 Millionen Menschen allein in Deutschland schätzen und nutzen die Möglichkeit, sich darüber auszutauschen. Sogar Revolutionen tragen inzwischen den Namen dieses sozialen Netzwerks. Die Nutzer nennen sich 'Freunde' und unterstreichen damit, wie wichtig diese Plattform für die Kommunikation geworden ist. Doch Freundschaften müssen gepflegt werden - und dazu gehört die persönliche Begegnung". Über dieses Spannungsfeld macht sich Pastorin Nora Steen Gedanken im 'Wort zum Sonntag', am Samstag, 18. Juni 2011, um 22.10 Uhr. Die "Wort zum Sonntag"-Sendung kann unter: www.DasErste.de/Wort nachgelesen oder als Video-Podcast angesehen werden. Redaktion: Werner Grave (NDR)

In der Sendereihe "Gott und die Welt" heißt es am Sonntag, 19. Juni 2011, um 17.30 Uhr: "Die Alten und der Rabbi" Der Film von Galina Breitkreuz berichtet über ein Seniorenstift in Frankfurt am Main Am Schabbat möchte Anni Bober besonders gut aussehen. So lässt sich die 95-Jährige an jedem Freitagmorgen die Haare frisieren, und es ist auch fast zur Gewohnheit geworden, dass dann Rabbi Andrew Steiman immer gerne auf einen Schwatz "unter der Haube" vorbeischaut. Israel John Gutman beginnt diesen besonderen Tag der Woche mit seinem üblichen 90-minütigen Gymnastikprogramm. Er ist zwar schon über 92, hat sich aber geschworen, noch mindesten bis 93 durchzuhalten. Der dritte im Bunde ist Bert Silberman. Mit seinen 79 Jahren gehört er zu den jüngsten Bewohnern der Budge-Stiftung, einem jüdisch-christlichen Altenwohnheim im Osten von Frankfurt am Main. Den Höhepunkt jeder Woche bildet für alle Heimbewohner der Schabbat, der an jedem Freitagabend bei Einbruch der Dunkelheit in der kleinen Synagoge begrüßt wird. Die jüdischen Senioren haben den Holocaust überlebt, einige in Konzentrationslagern, die meisten, weil sie aus Deutschland fliehen konnten. Doch irgendwann sind sie alle nach Frankfurt zurückgekehrt. Nun, im letzten Abschnitt ihres Lebens, haben sie in diesem besonderem Seniorenstift ein neues Zuhause und in Rabbi Andrew Steiman einen guten Freund gefunden. Seit acht Jahren arbeitet der Rabbi, gebürtiger Amerikaner, als Seelsorger in der Budge-Stiftung. Er betreut die jüdischen Senioren, und auch wenn sie sich selbst nicht als besonders gläubig bezeichnen, so ist ein Leben ohne Schabbat für sie alle nicht denkbar. Der Film "Die Alten und der Rabbi" begleitet die Bewohner der Budge-Stiftung über den Schabbat. Vom Friseurbesuch am Freitagmorgen bis zum Samstagabend erzählen sie ihre Geschichten - Geschichten ihres Lebens und Geschichten einer untergegangenen Kultur. Auch wenn das Alter sie verzagt werden lässt, so haben sie doch alle gelernt, sich an den Humor als letzten Wegbegleiter zu halten, und es so immer wieder zu schaffen, dem Tod noch ein Mal ein Schnippchen zu schlagen. Redaktion: Meinhard Schmidt-Degenhard (HR)

Am Donnerstag, 23. Juni 2011, um 10.00 Uhr überträgt Das Erste den katholischen Gottesdienst an Fronleichnam aus Schleching im Chiemgau Die Predigt hält Weihbischof Wolfgang Bischof Trachtenverein und Feuerwehr, Gebirgsschützen und Sängergruppen, Kommunion- und Trachtenkinder - sie alle feiern in Schleching, im Herzen des Chiemgaus, Fronleichnam, das Hochfest des Leibes und Blutes Christi. Das Fest beginnt mit einem feierlichen Gottesdienst in der barocken Pfarrkirche St. Remigius. Anschließend trägt Weihbischof Wolfgang Bischof begleitet von den Fahnenabordnungen der Vereine, der Blasmusik und Gruppen der Gemeinde in einer feierlichen Prozession die Monstranz mit der Hostie, dem verwandelten Leib Christi, durch den Ort. Häuser und Straßen sind festlich geschmückt. Vor der eindrucksvollen Bergkulisse von Geigelstein und Breitenstein erscheint das Geschehen wie eine Postkartenidylle. Doch Fronleichnam ist hier im Landkreis Traunstein an der Grenze zu Tirol das, was es immer schon war, eine "Demonstration des Glaubens" - nicht mit Fäusten und Parolen, sondern betend und singend - in aller Demut und Friedfertigkeit. Redaktion: Andrea Kammhuber (BR)

Pressekontakt:

Agnes Toellner, Presse und Information Das Erste,
Tel: 089/5900 3876,
E-Mail: agnes.toellner@DasErste.de
Fotos unter www.ard-foto.de

Original-Content von: ARD Das Erste, übermittelt durch news aktuell