ARD Das Erste

Druckfrisch - Neue Bücher mit Denis Scheck
Am Sonntag, 1. Mai 2011, um 23.35 Uhr über einen katastrophalen Auftrag und einen Krimi mit Neuanfang

München (ots) - In der nächsten "Druckfrisch"-Ausgabe am Sonntag, 1. Mai 2011, um 23.35 Uhr im Ersten geht es um die Selbstbespiegelung eines Künstlers, einen Krimi zwischen Sylt und München sowie eine Horrorvision beim Zähneputzen.

Michel Houllebecq: Karte und Gebiet

Das Rendezvous zweier Ichs als Selbstbespiegelung eines Künstlers: Der junge Jed Martin wird unerwartet berühmt durch Fotos von Michelin-Karten und großformatig gemalten Bildern beruflicher Alltagsszenen. Erfolg und Einkommen wachsen spektakulär, ohne ihn zu beeindrucken. Als er den Schriftsteller Houellebecq engagiert, das Vorwort für den Katalog seiner nächsten Ausstellung zu schreiben, endet dieser Auftrag in einer Katastrophe.

Friedrich Ani: Süden

Ein Krimi vom Verschwinden, Suchen, Wiederkehren und Neuanfangen: Nach sieben Kölner Jahren kehrt Ex-Kommissar Tabor Süden nun als Detektiv nach München zurück. Er ist auf der Suche nach seinem verschwundenen Vater und nach einem vermissten Kneipenwirt. Die Recherchen führen ihn auf die Prominenteninsel Sylt. Wieder einmal gelingt es Friedrich Ani, seinen allzu menschlichen Protagonisten Leben einzuhauchen und ihre Sorgen, Beweg- und Abgründe in Literatur zu fassen.

Zudem empfiehlt Denis Scheck "Lass die Toten ruhen" von Mala Nunn. Man stelle sich einmal vor, man wird eines Morgens wach und ist nicht mehr derjenige, als der man eingeschlafen ist. Beim Zähneputzen offenbaren sich die schlimmsten Ängste. So ergeht es Mala Nunns Serienheld Emmanuel Cooper: Er schläft als Weißer ein und wird als Gemischtrassiger wach. Im Rassisten-Staat Südafrika ist dies ein Alptraum! "Lass die Toten ruhen" ist ein Unterhaltungsroman, ein Schmöker und obendrein noch ein Krimi.

Und wieder in der Sendung: Schecks Kommentar zu den Büchern auf der aktuellen "Spiegel"-Bestsellerliste (Belletristik).

Moderation: Denis Scheck. Realisation: Andreas Ammer. Redaktion: Susanne Schettler (WDR), Stefanie Appel (HR), Christoph Bungartz (NDR) und Armin Kratzert (BR).

"Druckfrisch" im Internet: DasErste.de/druckfrisch

Pressekontakt:

Dr. Bernhard Möllmann, Presse und Information Das Erste
Tel. 089/5900-2887, E-Mail: bernhard.moellmann@DasErste.de

Original-Content von: ARD Das Erste, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: ARD Das Erste

Das könnte Sie auch interessieren: