ARD Das Erste

"Beckmann" am Montag, 21. März 2011, 22.45 Uhr

München (ots) - Die Gäste:

Margot Käßmann (evangelische Theologin und ehem. EKD-Ratsvorsitzende) Sandra und Reinhard Schlitter (Eltern des ermordeten zehnjährigen Mirco aus Grefrath) Roman Siewert (Präses des Bundes Freikirchlicher Pfingstgemeinden)

Margot Käßmann

Als erste Frau stand Margot Käßmann an der Spitze der evangelischen Kirche in Deutschland - ihr Rücktritt vom Amt der EKD-Ratsvorsitzenden als Konsequenz einer Alkoholfahrt im Februar 2010 bescherte ihr von allen Seiten höchsten Respekt. Danach wollte sie Abstand gewinnen, sie zog sich aus der Öffentlichkeit zurück und nahm eine Gastprofessur in den USA an. Die Theologin gilt als moralische Instanz, die in gesellschaftspolitischen Debatten beherzt und streitbar Position bezieht. Ein Jahr nach ihrem Rücktritt spricht Margot Käßmann bei "Beckmann" über ihr neues Leben, die Suche des modernen Menschen nach Mut und Trost und darüber, wie die Katastrophe in Japan die Welt verändert.

Sandra und Reinhard Schlitter

Der Fall erschütterte das Land: Am 3. September 2010 kommt der zehnjährige Mirco vom Spielen nicht nach Hause. In einer der größten Suchaktionen Deutschlands durchkämmen Einsatzkräfte, Taucher und Aufklärungsjets immer wieder die Umgebung von Grefrath; eine 65-köpfige Sonderkommission verfolgt rund 9.000 Spuren. Mircos Eltern, Sandra und Reinhard Schlitter, bitten in den Medien um Hinweise - aber das Schicksal ihres Sohnes bleibt fast fünf Monate unklar. Am 26. Januar diesen Jahres herrscht traurige Gewissheit: Ermittler nehmen einen 45-jährigen Familienvater fest, der gesteht und die Polizei zur Leiche des Jungen führt. Wie können Eltern mit solch einer Tragödie leben? Sandra und Reinhard Schlitter finden im Glauben den Halt, ihre Trauer zu bewältigen. Mit ihrer Geschichte und ihren Erfahrungen möchten sie anderen Familien Mut machen - und ein Stück weit Hoffnung geben.

Begleitet werden Mircos Eltern von Roman Siewert, Präses des Bundes Freikirchlicher Pfingstgemeinden.

Pressekontakt:

Redaktion: Tim Gruhl

Pressekontakt:
Frank Schulze Kommunikation,
Tel.: 040/55 44 00 300, Fax: 040/55 44 00 399
NDR Presse und Information, Iris Bents,
Tel.: 040/4156 2304, E-Mail: beckmann@ndr.de
Internet: www.DasErste.de/beckmann

Original-Content von: ARD Das Erste, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: ARD Das Erste

Das könnte Sie auch interessieren: