ARD Das Erste

Das Erste: "Und dann war es Liebe" (AT) Drehstart für einen weiteren Film der "Lilly Schönauer"-Reihe mit Muriel Baumeister, Bernhard Schir und Sandra Speichert

    München (ots) - Am 6. Mai fällt in Wien die erste Klappe zu "Lilly Schönauer: Und dann war es Liebe" (AT), dem sechsten Film der beliebten Reihe. Wieder bilden reizvolle Schauplätze die Kulisse für eine romantische Geschichte. Gedreht wird bis voraussichtlich 6. Juni in Kärnten am Millstätter See. Neben Muriel Baumeister, Bernhard Schir und Sandra Speichert wirken Krista Stadler, Ursela Monn, Michael Schönborn, Franziska Schlattner u. a. mit.

    Inhalt: Mit der verlockenden Aussicht auf eine Festanstellung setzt die Journalistin Jana Berger (Muriel Baumeister) alles daran, ihren Auftrag zur vollsten Zufriedenheit zu erledigen: ein Bericht über die Verlobung des reichen und öffentlichkeitsscheuen Unternehmers Phillip Mertens (Bernhard Schir) mit der wohlhabenden Julie Warenberg (Sandra Speichert). Jana gelingt es, sich als Kinderfrau in der Sommerresidenz des Witwers und seiner Familie am Millstätter See einzuschleichen. Das Verhältnis zwischen ihr und Phillips beiden Kindern ist von Anfang an schwierig, nicht umsonst haben die Betreuerinnen häufig gewechselt. Doch dann fassen die zwei zum ersten Mal nach dem Tod ihrer Mutter Vertrauen zu einem Menschen - zu Jana. Auch Jana und Phillip fühlen sich immer mehr zueinander hingezogen. Es ist wie im Märchen ... wäre da nicht seine Verlobung mit Julie, die unmittelbar bevorsteht, und die dicke Lüge, mit der sich Jana als jemand anders ausgibt, als sie ist.

    "Lilly Schönauer: Und dann war es Liebe" (AT) ist eine Produktion der Bavaria Fernsehproduktion (Produzent: Ronald Mühlfellner) und der Graf Filmproduktion (Produzent: Klaus Graf) in Koproduktion mit ARD Degeto und ORF. Regie führt Holger Barthel nach einem Drehbuch von Claudia Kaufmann. Hinter der Kamera steht Marc Prill, für das Szenenbild zeichnet Isidor Wimmer (Ausstattung des Oscar-gekrönten Films "Die Fälscher") verantwortlich. Die Redaktion liegt bei Astrid Ruppert (ARD Degeto) und Katharina Schenk (ORF). Ausstrahlungstermin ist voraussichtlich im Herbst 2008.

Pressekontakt:
press@work, Eva Bons, Tel.: 02227/905020, Fax: 02227/905021,
E-Mail: eva.bons@t-online.de
ARD Degeto, Programmplanung und Presse, Nicole Marneros, Tel.:
069/1509-338,
Fax: 069/1509-399,
E-Mail: degeto-presse@degeto.de

Original-Content von: ARD Das Erste, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: ARD Das Erste

Das könnte Sie auch interessieren: