Alle Meldungen
Folgen
Keine Meldung von High-Tech Gründerfonds mehr verpassen.

13.06.2007 – 11:10

High-Tech Gründerfonds

Deutschland - Einwanderungsland für Gründer

    Bonn (ots)

"Brain drain", eine Abwanderung hervorragend ausgebildeter Akademiker, wurde in Deutschland lange Zeit beklagt. Jetzt aber kehren die ersten zurück. Aus dem "brain drain" wird ein "brain gain". Wesentlicher Grund hierfür ist die verbesserte Lage im Eigenkapitalmarkt - auch für das Unternehmen Sierra Sensors GmbH aus Hamburg, das Equipment für die Laborindustrie entwickelt. Statt für Großbritannien oder die USA fiel die Entscheidung schließlich für Deutschland als Gründungsstandort.

    "Die Bedingungen für Seed-Finanzierungen sind in Deutschland dank des High-Tech Gründerfonds wesentlich besser als im Ausland", ist sich Dr. Klaus Wiehler sicher. Der Geschäftsführer des Unternehmens hat selbst längere Zeit in England gelebt. "Die Finanzierungskonditionen sind sehr attraktiv, der Weg zu einer Finanzierung ist im Vergleich zu anderen Angeboten schnell und einfach."

    Der Hamburger Coach Dr. Heiko Milde von der MAZ Seed Invest GmbH betreut Sierra Sensors. Er kennt weitere Faktoren, die Deutschland attraktiv machen: "Die zentrale Lage in Europa und vor allem das Angebot an hochqualifiziertem Personal machen den Standort Deutschland für innovative Unternehmen interessant." Dem pflichtet Dr. Lee Griffith bei. Der Kanadier hat das Pharmakogenetik-Unternehmen awenydd aufgebaut. "Deutschland ist viel offener für Jungunternehmer als viele sagen", so seine Erfahrung. Von hier aus will Griffith nach Europa und Amerika expandieren. Dabei kommt ihm das Siegel "Made in Germany" zugute - es ist gerade für Firmen, die viele Kunden im Ausland haben, ein enormer Wettbewerbsvorteil.

    Die Gründer von acht Technologieunternehmen (zwölf Prozent des Fonds-Portfolios) gaben seit der Auflegung des High-Tech Gründerfonds Deutschland bei der Standortwahl den Vorrang - darunter sowohl ausländische Gründer als auch Deutsche, die lange im Ausland gelebt haben. Eine gute Entscheidung: "Ich glaube nicht, dass es im Silicon Valley einfacher für uns gewesen wäre", resümiert Lee Griffith.

Pressekontakt:
Marco Winzer
High-Tech Gründerfonds Management GmbH
Ludwig-Erhard-Allee 2
53175 Bonn
Tel: +49 228-965685-06
Fax: +49 228-965685-50
E-Mail: m.winzer@high-tech-gruenderfonds.de
www.high-tech-gruenderfonds.de

Original-Content von: High-Tech Gründerfonds, übermittelt durch news aktuell