Alle Meldungen
Abonnieren
Abonnieren Sie alle Meldungen von DPRG e.V.

29.08.2005 – 18:28

DPRG e.V.

Festlicher Höhepunkt im PR-Kalender 2005
Deutsche PR-Preise werden am 9. September im Wiesbadener Kurhaus vergeben
Ausführliche Dokumentation der Finalisten erschienen

    Bonn (ots)

Die Deutsche Public Relations Gesellschaft e.V. (DPRG) und das F.A.Z.-Institut erwarten 500 Persönlichkeiten aus Wirtschaft, Politik und Gesellschaft, um den diesjährigen Deutschen PR-Preis, den Deutschen Image-Award, den PR-Kopf 2005 und die besten Absolventen der DPRG-Prüfung zu vergeben. Der Preis gilt in der PR-Branche als die höchste nationale Auszeichnung.

    Für den Deutschen PR-Preis hat Bundeswirtschaftsminister Wolfgang Clement die Schirmherrschaft übernommen. Er betont in seinem Grußwort, "die PR-Branche ist zu einem Beschäftigungsmotor geworden. Die Arbeit dieser Menschen ist wichtig und notwendig, insbesondere mit Blick auf die Entwicklung Deutschlands zur Dienstleistungsgesellschaft".

    Der Deutsche PR-Preis wird in diesem Jahr in 12 Kategorien verliehen, insgesamt 37 Finalisten hatten sich mit ihren Konzepten und Projekten durchgesetzt. Die international besetzte Jury mit führenden Kommunikationsfachleuten aus Wirtschaft, Wissenschaft und Agenturen ermittelte unter der Leitung von Manfred Piwinger die Preisträger aus nahezu 200 Einreichungen. Auch in diesem Jahr waren wieder einige Beiträge aus Österreich und der Schweiz eingereicht worden.

    Erstmals findet auch eine Tombola zu Gunsten der Qualifizierung und Förderung des PR-Nachwuchses statt. "Wir danken allen TV-Show-Stars und Stiftern, die uns hierzu "Preise, die man für Geld nicht kaufen kann", zur Verfügung gestellt haben", freut sich DPRG-Präsident Ulrich Nies über die außergewöhnlichen Tombolagewinne.

    Der feierliche Abend im Kurhaus Wiesbaden wird von Stefan Schulze-Hausmann (ZDF/3sat) moderiert. Für Partystimmung sorgen die "RTL Allstars", bekannt aus Sendungen wie "RTL Samstag Nacht" und "Happy Friday" (sat.1).

    Der Deutsche PR-Preis 2005 wird unterstützt durch: AUSSCHNITT Medien-beobachtung, Bertelsmann AG, Deutsche Post AG, Degussa AG, Maassen & Partner (convento), Neues PR-Portal, news aktuell, Observer Argus Media GmbH, Pressetext Deutschland, PRIME research international AG & Co.KG, TUI AG, Zimpel Verlag/GWV Fachverlage GmbH.

Pressekontakt: Weitere Informationen und Anmeldung zur Preisverleihung unter www.dprg.de oder in der DPRG-Geschäftsstelle, Tel. 0228 / 9 73 92 90.

Ansprechpartner: - Ulrich Nies, DPRG-Präsident, Telefon: (0172) 6 34 89 51 - Dr. Gero Kalt, Geschäftsführer F.A.Z.-Institut,   Tel.: (069) 75 91 11 93 - Rosemarie Büschel, Projektverantwortliche "Der Deutsche PR-Preis   2005", Leiterin DPRG-Geschäftsstelle, Telefon: (0228) 9 73 92 92

Original-Content von: DPRG e.V., übermittelt durch news aktuell