Heidelberger Druckmaschinen AG

Heidelberger Druckmaschinen AG: Heidelberg platziert erfolgreich hochverzinsliche Anleihe

Heidelberg (ots) - Nicht zur direkten oder indirekten Veröffentlichung oder Verbreitung in oder innerhalb der Vereinigten Staaten von Amerika, Kanada, Japan oder Australien

Heidelberg platziert erfolgreich hochverzinsliche Anleihe

   - Gesamtemissionsvolumen von 304 Millionen Euro
   - Transaktion mehrfach überzeichnet
   - Kupon liegt bei 9,25 Prozent
   - Laufzeit beträgt 7 Jahre
   - Staatlich besicherte Kredite werden frühzeitig zurückgeführt
   - Umfassende Refinanzierung der Kreditlinien sichergestellt 

Die Heidelberger Druckmaschinen AG (Heidelberg) hat gestern am späten Nachmittag erfolgreich eine hochverzinsliche Anleihe ("High Yield Bond") mit einem Nominalvolumen von 304 Millionen Euro platziert. Die unbesicherte Anleihe hat eine Laufzeit von 7 Jahren und wird mit einem Kupon von jährlich 9,25 Prozent verzinst. Der Ausgabekurs beläuft sich auf 98,735 Prozent. Auf Grund der hohen Nachfrage war das Orderbuch mehrfach überzeichnet. Die Anleihe soll im Laufe des Monats zum Handel an der Luxemburger Börse zugelassen werden.

"Die hohe Nachfrage nach der Anleihe ist ein Vertrauensbeweis des Kapitalmarktes in die Strategie unseres Unternehmens", sagte Bernhard Schreier, Vorstandsvorsitzender von Heidelberg.

"Wir verwenden den Emissionserlös zur Rückführung der bestehenden, teilweise noch mit Staatsgarantien besicherten Kredite und zur allgemeinen Unternehmensfinanzierung. Mit der Begebung der Anleihe sowie einer neuen Kreditfazilität schließen wir die umfassende Neustrukturierung unserer Kapitalstruktur erfolgreich ab", sagte Dirk Kaliebe, Finanzvorstand von Heidelberg.

Heidelberg wurde bei der Platzierung des High Yield Bond von Deutsche Bank, Citi, Commerzbank, BNP PARIBAS und LBBW als Joint Bookrunners begleitet. DZ Bank, HSBC und WestLB fungierten als Co-Manager.

Durch den Nettoemissionserlös aus der Platzierung der Anleihe sowie eine neue revolvierende Kreditfazilität über 500 Millionen Euro kann Heidelberg die bestehenden, teilweise durch staatliche Bürgschaften abgesicherten Kreditlinien mit einer Laufzeit bis Juli 2012, vorzeitig ablösen. Die optimierte Finanzstruktur des Unternehmens setzt sich nun aus der Anleihe in Höhe von 304 Millionen Euro sowie der neuen, bis Ende 2014 laufenden, revolvierenden Kreditfazilität in Höhe von 500 Millionen Euro zusammen.

Weitere Informationen über das Unternehmen finden Sie unter www.heidelberg.com.

Diese Veröffentlichung stellt weder ein Angebot zum Verkauf noch eine Aufforderung zum Kauf oder zur Zeichnung von Wertpapieren dar.

Diese Veröffentlichung ist weder direkt noch indirekt zur Veröffentlichung oder Verbreitung in oder innerhalb der Vereinigten Staaten von Amerika (einschließlich deren Territorien und Besitzungen, eines Bundesstaates der Vereinigten Staaten oder des Districts of Columbia) bestimmt und darf nicht an "U.S. persons" (wie in Regulation S des U.S. Securities Act of 1933 in der jeweils geltenden Fassung ("Securities Act") definiert) oder an Publikationen mit einer allgemeinen Verbreitung in den Vereinigten Staaten von Amerika verteilt oder weitergeleitet werden. Diese Veröffentlichung ist kein Angebot zum Kauf von Wertpapieren in den Vereinigten Staaten von Amerika. Die Wertpapiere sind nicht und werden nicht nach den Vorschriften des Securities Act registriert und dürfen in den Vereinigten Staaten von Amerika nur mit vorheriger Registrierung oder ohne vorherige Registrierung nur auf Grund einer Ausnahmeregelung nach den Vorschriften des Securities Act verkauft oder zum Kauf angeboten werden. Die Heidelberger Druckmaschinen Aktiengesellschaft beabsichtigt nicht, das Angebot vollständig oder teilweise in den Vereinigten Staaten von Amerika zu registrieren oder ein öffentliches Angebot der Wertpapiere in den Vereinigten Staaten von Amerika durchzuführen.

Diese Veröffentlichung ist kein Angebot zum Verkauf von Wertpapieren im Vereinigten Königreich, in Kanada, Japan oder Australien.

Wichtiger Hinweis:

Diese Erklärung enthält in die Zukunft gerichtete Aussagen, welche auf Annahmen und Schätzungen der Unternehmensleitung der Heidelberger Druckmaschinen Aktiengesellschaft beruhen. Auch wenn die Unternehmensleitung der Ansicht ist, dass diese Annahmen und Schätzungen zutreffend sind, können die künftige tatsächliche Entwicklung und die künftigen tatsächlichen Ergebnisse von diesen Annahmen und Schätzungen aufgrund vielfältiger Faktoren erheblich abweichen. Zu diesen Faktoren können beispielsweise die Veränderung der gesamtwirtschaftlichen Lage, der Wechselkurse und der Zinssätze sowie Veränderungen innerhalb der grafischen Industrie gehören. Die Heidelberger Druckmaschinen Aktiengesellschaft übernimmt keine Gewährleistung und keine Haftung dafür, dass die künftige Entwicklung und die künftig erzielten tatsächlichen Ergebnisse mit den in dieser Presseerklärung geäußerten Annahmen und Schätzungen übereinstimmen werden.

Pressekontakt:

Für weitere Informationen:
Heidelberger Druckmaschinen AG
Corporate Public Relations
Thomas Fichtl
Tel: +49 (0)6221- 92 5900
Fax: +49 (0)6221- 92 5069
E-Mail: Thomas.Fichtl@Heidelberg.com

Original-Content von: Heidelberger Druckmaschinen AG, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Heidelberger Druckmaschinen AG

Das könnte Sie auch interessieren: