Alle Meldungen
Abonnieren
Abonnieren Sie alle Meldungen von Commerzbank Aktiengesellschaft

11.02.2005 – 09:28

Commerzbank Aktiengesellschaft

Commerzbank-Börsenbericht: DAX auf Jahreshoch – Renditen auf historischem Tief

    Frankfurt am Main (ots)

DAX auf Jahreshoch – Renditen auf historischem Tief

    Die internationalen Aktienmärkte präsentierten sich in den letzten Tagen relativ ruhig. Die Kurse veränderten sich per Saldo nur wenig, doch erreichten einige europäische Märkte vorübergehend neue Mehrjahreshochs. Hierzu gehörte auch der deutsche Markt; der DAX stieg in der Spitze auf 4.387 Punkte und damit auf den höchsten Stand seit Juli 2002. Für Zuversicht sorgten vor allem der weiter leicht nachgebende Ölpreis sowie der sich überraschend befestigende US-Dollar, der Exportunternehmen tendenziell entlastet. Die neuen Unternehmensdaten vermitteln dagegen ein eher gemischtes Bild. Zu den Enttäuschungen gehörte vor allem DaimlerChrysler mit einem deutlich unter den Erwartungen der Analysten liegenden Betriebsgewinn. Auch der Ausblick konnte nicht zufrieden stellen, nachdem der Konzern erst ab 2007 mit nennenswert besseren Ergebnissen rechnet.

    Zu den latenten Belastungsfaktoren der Märkte gehört die verbreitete Skepsis hinsichtlich der weiteren Konjunkturentwicklung. Allerdings scheint es sich hier eher um ein psychologisches Phänomen zu handeln, denn die tatsächlichen wirtschaftlichen Fakten sind durchaus ermutigend. Die Volkswirte der Commerzbank jedenfalls halten an ihrer grundsätzlich zuversichtlichen Einschätzung fest. Zusammen mit den extrem niedrigen langfristigen Zinsen und den überwiegend guten Gewinnen der Unternehmen ergibt sich daraus ein chancenreicher Datenkranz für den deutschen Aktienmarkt. Privatanlegern empfiehlt die Bank aktuell die Aktie von Royal Dutch.

    Die europäischen Rentenmärkte befinden sich unverändert im Aufwärtstrend. Mit einer Rendite von 3,42% für zehnjährige Bundesanleihen wurde ein neuer historischer Tiefstand erreicht. Angesichts der Konstellation aus anhaltendem Wirtschaftswachstum, höheren Teuerungsraten und einer zu erwartenden kontinuierlichen Straffung der Geldpolitik ist diese Situation rational immer weniger nachvollziehbar und trägt nach Einschätzung der Commerzbank deutliche blasenhafte Züge. Zurückzuführen ist diese Übertreibung wohl in erster Linie auf einen hohen Liquiditätsüberhang, der sich auf die sicheren Rentenmärkte konzentriert. Privatanleger sollten auf Nummer sicher gehen und bei Neuengagements überschaubare Laufzeiten zwischen zwei und vier Jahren bevorzugen. Außerdem erscheinen kurzlaufende Dollar-Anleihen interessant.

    Diese Ausarbeitung richtet sich ausschließlich an Personen mit Wohnsitz in Deutschland. Sie dient ausschließlich Informationszwecken und stellt weder eine individuelle Anlageempfehlung noch ein Angebot zum Kauf oder Verkauf von Wertpapieren oder sonstigen Finanzinstrumenten dar. Diese Ausarbeitung ersetzt nicht eine individuelle anleger- und anlagegerechte Beratung. Die in der Ausarbeitung enthaltenen Informationen wurden sorgfältig zusammengestellt. Eine Gewähr für die Richtigkeit und Vollständigkeit kann jedoch nicht übernommen werden. Einschätzungen und Bewertungen reflektieren die Meinung des Verfassers im Zeitpunkt der Erstellung der Ausarbeitung.

    Hinweise auf mögliche Interessenkonflikte: Der Commerzbank-Konzern, bzw. mit diesem verbundene Unternehmen, halten an der Gesellschaft oder den Gesellschaften deren Wertpapiere Gegenstand der Ausarbeitung sind, mindestens ein Prozent des Grundkapitals oder können eine entsprechende Beteiligung halten. Auch Organe, Führungskräfte sowie Mitarbeiter halten möglicherweise Anteile oder Positionen an Wertpapieren oder Finanzprodukten, die Gegenstand von Ansichten, Einschätzungen oder Bewertungen sind. Die Commerzbank hat zudem möglicherweise einem Konsortium angehört, das die Emission von Wertpapieren der Gesellschaft, die Gegenstand der Ausarbeitung sind, übernommen hat. Die Commerzbank kann ferner auch Bankleistungen oder Beratungsleistungen für den Emittenten von solchen Wertpapieren erbringen und betreut möglicherweise analysierte Wertpapiere auf Grund eines mit dem jeweiligen Emittenten geschlossenen Vertrages an der Börse oder am Markt. Organe der Commerzbank bzw. Mitarbeiter können zudem Aufsichtsratsfunktionen bei Emittenten wahrnehmen, deren Wertpapiere Gegenstand der Ausarbeitung sind. Ó2003; Herausgeber: Commerzbank Aktiengesellschaft, Kaiserplatz, 60261 Frankfurt am Main. Diese Ausarbeitung oder Teile von ihr dürfen ohne Erlaubnis der Commerzbank weder reproduziert noch weitergegeben werden.

Rückfragen bitte an:

Commerzbank AG
Zentrales Geschäftsfeld Private Kunden
Telefon: 069/136-26461
Fax: 069/136-50846
Email: pressestelle@commerzbank.com

Original-Content von: Commerzbank Aktiengesellschaft, übermittelt durch news aktuell