Alle Storys
Folgen
Keine Meldung von Commerzbank Aktiengesellschaft mehr verpassen.

25.06.2004 – 10:07

Commerzbank Aktiengesellschaft

Aktienmärkte warten auf US-Zinsentscheidung

    Frankfurt am Main (ots)

Die internationalen Aktienmärkte geraten immer stärker in den Bann der amerikanischen Zinsentscheidung in der kommenden Woche. Entsprechend volatil zeigten sich die Kurse, die sich aber letztlich weitgehend gehalten präsentierten. Positive Impulse kamen aus dem Technologiebereich in Amerika, von denen auch Werte wie Siemens, Epcos und Infineon profitieren konnten. Highlight in Frankfurt war der geglückte Start der Postbank-Aktie, der Hoffnung auf weitere erfolgreiche Börsengänge weckt.

    Aus charttechnischer Sicht befindet sich der DAX immer noch in der Konsolidierung. Die wichtige 4000-Punkte-Marke bleibt hart umkämpft. Mit dem baldigen Beginn der Berichtssaison für das 2. Quartal erwarten viele Experten neue positive Impulse für die Märkte, zumal die volkswirtschaftlichen Rahmenbedingungen unverändert günstig sind. So mehren sich jetzt auch in Deutschland die professionellen Prognostiker, die ein leicht höheres Wirtschaftswachstum erwarten als bislang. Die Volkswirte der Commerzbank rechnen sogar mit einer Wachstumsrate von real 2% für dieses Jahr. Privatanleger sollten sich aufgrund der insgesamt guten Börsenperspektiven bei Neuengagements besonders auf zyklische Branchen wie den Finanz- und den Telekomsektor konzentrieren.

    Auch die Rentenmärkte warten auf die Entscheidung der amerikanischen Zentralbank. Unabhängig hiervon wird sich auf Sicht der kommenden Monate angesichts des weltweit zunehmenden Wachstums, erhöhter Risiken für die Preisstabilität und der erwarteten weiteren Leitzinsanhebungen der Renditeanstieg fortsetzen. Entscheidend für dessen Tempo und Ausmaß wird die Frage sein, ob die Fed es bei einer maßvollen Zinswende belässt oder den Restriktionsgrad ihrer Geldpolitik massiv verschärft. Die Volkswirte der Commerzbank rechnen nicht mit einer crashartigen Entwicklung, da ein Teil der geldpolitischen Straffung bereits „eingepreist“ ist. Anleger sollten dennoch vorsichtig bleiben und weiter Papiere mit kurzen Laufzeiten oder variabel verzinsliche Anlagen bevorzugen.

    Diese Ausarbeitung richtet sich ausschließlich an Personen mit Wohnsitz in Deutschland. Sie dient ausschließlich Informationszwecken und stellt weder eine individuelle Anlageempfehlung noch ein Angebot zum Kauf oder Verkauf von Wertpapieren oder sonstigen Finanzinstrumenten dar. Diese Ausarbeitung ersetzt nicht eine individuelle anleger- und anlagegerechte Beratung. Die in der Ausarbeitung enthaltenen Informationen wurden sorgfältig zusammengestellt. Eine Gewähr für die Richtigkeit und Vollständigkeit kann jedoch nicht übernommen werden. Einschätzungen und Bewertungen reflektieren die Meinung des Verfassers im Zeitpunkt der Erstellung der Ausarbeitung.

    Hinweise auf mögliche Interessenkonflikte: Der Commerzbank-Konzern, bzw. mit diesem verbundene Unternehmen, halten an der Gesellschaft oder den Gesellschaften deren Wertpapiere Gegenstand der Ausarbeitung sind, mindestens ein Prozent des Grundkapitals oder können eine entsprechende Beteiligung halten. Auch Organe, Führungskräfte sowie Mitarbeiter halten möglicherweise Anteile oder Positionen an Wertpapieren oder Finanzprodukten, die Gegenstand von Ansichten, Einschätzungen oder Bewertungen sind. Die Commerzbank hat zudem möglicherweise einem Konsortium angehört, das die Emission von Wertpapieren der Gesellschaft, die Gegenstand der Ausarbeitung sind, übernommen hat. Die Commerzbank kann ferner auch Bankleistungen oder Beratungsleistungen für den Emittenten von solchen Wertpapieren erbringen und betreut möglicherweise analysierte Wertpapiere auf Grund eines mit dem jeweiligen Emittenten geschlossenen Vertrages an der Börse oder am Markt. Organe der Commerzbank bzw. Mitarbeiter können zudem Aufsichtsratsfunktionen bei Emittenten wahrnehmen, deren Wertpapiere Gegenstand der Ausarbeitung sind. Ó2004; Herausgeber: Commerzbank Aktiengesellschaft, Kaiserplatz, 60261 Frankfurt am Main. Diese Ausarbeitung oder Teile von ihr dürfen ohne Erlaubnis der Commerzbank weder reproduziert noch weitergegeben werden.

ots-Originaltext: Commerzbank AG

Digitale Pressemappe:
http://www.presseportal.de/story.htx?firmaid=6676

Rückfragen bitte an:

Commerzbank AG
Zentrales Geschäftsfeld Private Kunden
Telefon: 069/136-26461
Fax: 069/136-50846
Email: pressestelle@commerzbank.com

Original-Content von: Commerzbank Aktiengesellschaft, übermittelt durch news aktuell

Weitere Storys: Commerzbank Aktiengesellschaft
Weitere Storys: Commerzbank Aktiengesellschaft