Kölner Stadt-Anzeiger

Kölner Stadt-Anzeiger: Pofalla: Laurenz Meyer soll im Bundestag bleiben CDU-Generalsekretär will Möglichkeiten einer verbesserten Listenplatzierung für den wirtschaftspolitischen Sprecher der Unionsfraktion ausloten

    Köln (ots) - CDU-Generalsekretär Ronald Pofalla macht sich für ein Verbleiben des wirtschaftspolitischen Sprechers der CDU/CSU-Bundestagsfraktion, Laurenz Meyer, im Bundestag stark. "Ich halte es für richtig, dass Laurenz Meyer im Bundestag bleibt und die Aufgabe des wirtschaftspolitischen Sprechers weiter wahrnimmt", sagte er dem "Kölner Stadt-Anzeiger" (Samstag-Ausgabe). "Wir brauchen ihn. Wir müssen jetzt schauen, was möglich ist. Das sage ich auch als Vorsitzender des CDU-Bezirks Niederrhein." Der CDU-Bezirk Ruhr, aus dem Meyer kommt, hat ihn auf Platz 13 ihrer Liste für die Bundestagswahl am 27. September platziert. Damit ist zu erwarten, dass der frühere CDU-Generalsekretär bei der Aufstellung der nordrhein-westfälischen Landesliste Mitte März auf einem aussichtslosen Listenplatz landet. Da der Wahlkreis Hamm-Unna II traditionell an die SPD fällt, wäre sein Ausscheiden aus dem Parlament damit besiegelt. Aus dem CDU-Landesverband verlautete zuletzt, vom CDU-Landesvorsitzenden und Ministerpräsidenten Jürgen Rüttgers könne Meyer keine Hilfe erwarten. Pofalla ist auch Mitglied des Landesvorstandes.

Pressekontakt:
Kölner Stadt-Anzeiger
Politik-Redaktion
Telefon: +49 (0221)224 2444
ksta-produktion@mds.de

Original-Content von: Kölner Stadt-Anzeiger, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Kölner Stadt-Anzeiger

Das könnte Sie auch interessieren: