Rhein-Neckar-Zeitung

RNZ: Rhein-Neckar-Zeitung, zu: Köhler

Heidelberg (ots) - Das Politische an Horst Köhlers Rücktritt hat seine Wirkung längst entfaltet: Diese bisher beispiellose Demission eines Staatsoberhauptes stellt die Regierung, deren heillos verpfuschter Start ihn maßlos enttäuschte, vor ihre schwerste Prüfung. Köhler wollte seit seiner ersten Wahl 2004 ein politischer Präsident sein. Damit hat er seine Möglichkeiten überreizt. Doch faktisch hat er am Ende, auch wenn er die Distanz zu den wirklich Mächtigen nicht mehr überbrücken konnte, dann doch noch "Politik" gemacht. In dem Sinne, dass er Schwarz-Gelb zum Schwur, oder aber zu einem Ende mit Schrecken zwingt. Er konnte trotz der widrigen Umstände Schloss Bellevue gestern erhobenen Hauptes verlassen. In seiner Geradlinigkeit hat er ein Beispiel gegeben. Allerdings zu Lasten einer politischen Klasse, die gerade dabei ist, den Politikerverdruss in einer bisher nie gekannten Weise zu steigern.

Pressekontakt:

Rhein-Neckar-Zeitung
Manfred Fritz
Telefon: +49 (06221) 519-0

Original-Content von: Rhein-Neckar-Zeitung, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Rhein-Neckar-Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren: