PRESSEPORTAL Presseportal Logo
Alle Storys
Folgen
Keine Meldung von Westfalen-Blatt mehr verpassen.

23.10.2017 – 21:00

Westfalen-Blatt

Westfalen-Blatt: Das WESTFALEN-BLATT (Bielefeld) zur Pflege

BielefeldBielefeld (ots)

Die Pflegeform wirkt. Das beweisen die jüngsten Zahlen der Pflegekassen. Die Zahl der Leistungsempfänger ist seit der zu Jahresbeginn eingeführten Neuregelung um 220000 gestiegen. Vielen älteren Menschen wird so der Verbleib in der eigenen Wohnung erleichtert, körperlich gesunde Demenzpatienten erhalten endlich eine ihnen angemessene Berücksichtigung im Kassensystem. Da sind um 0,2 Prozentpunkte gestiegenen Beiträge für die Pflegeversicherung sicherlich gut angelegtes Geld. Doch neben einer auskömmlichen Finanzierung braucht es vor allem engagierte Menschen, die den Dienst am Nächsten rund um die Uhr auch tatsächlich leisten. Wenn schon jetzt in Klinik oder Heim eine Pflegekraft im Schnitt erst nach 140 Tagen zu ersetzen ist, weil es immer weniger Bewerber gibt, dann ist das ein Alarmsignal. Neben einer besseren Bezahlung ist deshalb zweierlei notwendig: Eine höhere Wertschätzung der Pflegeleistung und eine deutliche Verbesserung der Arbeitsbedingungen. Nur so kann verhindert werden, dass das Pflegesystem in Deutschland dauerhaft zum Pflegefall wird.

Pressekontakt:

Westfalen-Blatt
Chef vom Dienst Nachrichten
Andreas Kolesch
Telefon: 0521 - 585261

Original-Content von: Westfalen-Blatt, übermittelt durch news aktuell