Das könnte Sie auch interessieren:

"Guides sind geil": Tutorial-Ausgabe von treibstoff - dem Magazin von news aktuell

Hamburg (ots) - Von Social-Media-Planung bis zum Fotografen-Briefing: In der neuen Ausgabe von treibstoff ...

Frauen ist Karriere wichtiger als Männern

Hamburg (ots) - Karriere machen ist den weiblichen PR-Profis wichtiger als ihren männlichen Kollegen. Das ...

#GNTM 2019: Das sind die Finalistinnen

Unterföhring (ots) - Sie haben 15 Wochen vor den Kameras gestrahlt, sie haben bei den herausfordernden Walks ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Mahle International GmbH

11.05.2019 – 09:30

Mahle International GmbH

Bundespräsident Steinmeier und Sloweniens Staatspräsident Pahor zu Gast bei MAHLE

Bundespräsident Steinmeier und Sloweniens Staatspräsident Pahor zu Gast bei MAHLE
  • Bild-Infos
  • Download

- Besuch im Rahmen der Slowenien-Reise des Bundespräsidenten - Dialog mit dem MAHLE CEO am Standort Bovec

Bovec/Slowenien, 11. Mai 2019 - Im Rahmen seiner Slowenien-Reise hat Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier gemeinsam mit dem slowenischen Staatspräsidenten Borut Pahor den MAHLE Standort in Bovec besucht. Auf dem Programm standen ein Rundgang durch die Produktion sowie eine Gesprächsrunde mit dem Vorsitzenden der MAHLE Konzern-Geschäftsführung und weiteren Vertretern des MAHLE Konzerns.

"Wir freuen uns sehr über diesen hochrangigen Besuch und die Wertschätzung, die uns damit entgegengebracht wird. Slowenien ist für MAHLE ein wichtiger Standort. Denn hier erfolgt die Entwicklung und Produktion von Mechatronik-Komponenten und -systemen. Mechatronik ist für uns ein wesentliches Zukunftsfeld für die Gestaltung der nachhaltigen Mobilität", sagte Dr. Jörg Stratmann, Vorsitzender der Geschäftsführung und CEO des MAHLE Konzerns.

Bei einem Rundgang durch die Produktion haben die Besucher einen Überblick über das Produktspektrum des Werks in Bovec erhalten. Am diesem Standort produziert MAHLE Mechatronik-Bauteile wie Zündspulen sowie Komponenten für Elektromotoren.

Mechatronische Komponenten spielen für die Effizienzsteigerung des Antriebsstrangs und die Weiterentwicklung der Elektromobilität eine ausschlaggebende Rolle. In diesem Technologiefeld kann MAHLE bereits heute viele konkrete Lösungen anbieten. Die Grundlage hierfür bilden die Entwicklungs- und Fertigungskompetenzen von MAHLE für Elektromotoren, Elektronik­ und Mechatronik-Systeme, die unter anderem in Slowenien angesiedelt sind.

Als internationales Unternehmen ist MAHLE von der team-, disziplin- und grenzübergreifenden Zusammenarbeit überzeugt. In Slowenien findet das Unternehmen gute Bedingungen, um in dem wichtigen Bereich der Mechatronik weiter erfolgreich zu wachsen: gut ausgebildete Fachkräfte, gutes Investitionsklima und die Nähe zu den für MAHLE relevanten Märkten. "Unsere slowenischen Standorte passen gut in unsere globale Struktur und werden auch in Zukunft eine wichtige Rolle innerhalb des MAHLE Konzerns spielen", sagte Dr. Stratmann bei der anschließenden Gesprächsrunde mit den beiden Staatsoberhäuptern.

MAHLE ist in Slowenien insgesamt mit fünf Standorten vertreten. Der Produktionsstandort in Bovec ist der größte Arbeitgeber der Stadt und beschäftigt mehr als 300 Menschen. Darüber hinaus engagiert sich MAHLE als Stiftungsunternehmen und "Good Corporate Citizen" bei vielen sozialen Projekten in der Region.

Vor dem Hintergrund der kommenden Europawahl betonte Dr.Stratmann die Bedeutung des bevorstehenden Urnengangs: "Die vier Freiheiten der Europäischen Union sind herausragende Errungenschaften, die Europa lebenswert machen und die europäischen Unternehmen einen Wettbewerbsvorteil sichern. Als Arbeitgeber und international aufgestelltes Unternehmen profitieren wir klar von dem europäischen Gedanken. Wir hoffen daher, dass die Wahl diejenigen politischen Kräfte gewinnen, die für konstruktiven Dialog, Fairness und Wohlstand in Europa stehen."

Über MAHLE

MAHLE ist ein international führender Entwicklungspartner und Zulieferer der Automobilindustrie sowie Wegbereiter für die Mobilität von morgen. Der MAHLE Konzern hat den Anspruch, Mobilität effizienter, umweltschonender und komfortabler zu gestalten, indem er den Verbrennungsmotor weiter optimiert, die Nutzung alternativer Kraftstoffe vorantreibt und gleichzeitig das Fundament für die flächendeckende Einführung der Elektro-mobilität legt. Das Produktportfolio deckt alle wichtigen Frage­stellungen entlang des Antriebsstrangs und der Klimatechnik ab - für Antriebe mit Verbrennungsmotoren gleichermaßen wie für die Elektromobilität. Produkte von MAHLE sind in mindestens jedem zweiten Fahrzeug weltweit verbaut. Auch jenseits der Straßen kommen Komponenten und Systeme von MAHLE zum Einsatz - ob in stationären Anwendungen, mobilen Arbeitsmaschinen, Schiffen oder auf der Schiene.

Der Konzern hat im Jahr 2017 mit rund 78.000 Mitarbeitern einen Umsatz von rund 12,8 Milliarden Euro erwirtschaftet und ist mit 170 Produktionsstandorten in mehr als 30 Ländern vertreten. In 16großen Forschungs- und Entwicklungszentren in Deutschland, Großbritannien, Luxemburg, Spanien, Slowenien, den USA, Brasilien, Japan, China und Indien arbeiten rund 6.100 Entwick­lungsingenieure und Techniker an innovativen Lösungen für die Mobilität der Zukunft.

Bei weiteren Fragen: 
MAHLE GmbH
Margarete Dinger
Corporate Communications/Public Relations
Pragstraße 26-46
70376 Stuttgart/Germany
Phone: +49 711 501-12369
Fax: +49 711 501-13700
margarete.dinger@mahle.com 

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Mahle International GmbH
  • Druckversion
  • PDF-Version