EUROFORUM Deutschland SE

Stadtwerke werden unabhängiger! Pressebericht zur 10. EUROFORUM-Jahrestagung "Stadtwerke 2006" 9. bis 11. Mai 2006, Berlin

    Düsseldorf (ots) - Berlin, Mai 2006. "Die Bundesnetzagentur will fair und sachgerecht mit der Energiewirtschaft umgehen, aber dafür brauchen wir Zahlen und Fakten von Ihnen", appellierte der Präsident der Bundesnetzagentur, Matthias Kurth, an die 650 Teilnehmer der 10. EUROFORUM-Jahrestagung "Stadtwerke 2006" (9. bis 11. Mai. 2006, Berlin). Das nun umzusetzende Vergleichsverfahren sei durch das Gesetz bestimmt und in Anbetracht der Wettbewerb öffnenden Wirkung diese Verfahrens seien die Klagen von Stadtwerken gegen die Vergleichsdaten nicht nachzuvollziehen, sagte Kurth weiter. Die Daten im Vergleichsverfahren als Betriebs- oder Geschäftsgeheimnis anzusehen, bezeichnete er als unzutreffend. "Wir befinden uns hier in einem natürlichen Netzmonopol. Netzbetreiber erlangen keinen Wettbewerbsvorteil, wenn sie die Vergleichsdaten des benachbarten Netzbetreibers kennen." Kurth räumte ein, dass die derzeitigen Vergleiche nur ein grobes Raster darstellen. Strukturelle Unterschiede mit dem Faktor zehn seien möglicherweise interpretationsbedürftig. "Wenn man robuste Vergleichsdaten erreichen will, sind noch weitere Einflussfaktoren zu berücksichtigen", betonte Kurth. Genau hier setzt das Benchmarking an, wie es im Konzept der Anreizregulierung vorgesehen ist. Ziel seiner Behörde sei es, auf der Grundlage geeigneter Benchmarking-Systeme ein Höchstmaß an Robustheit und Zuverlässigkeit zu erreichen und damit einen sachgerechten Vergleich der Unternehmen zu ermöglichen. Der Preis für derartige umfassende Analysen sei aber eine umfangreichere und detaillierte Datenerhebung, führte der Bundesnetzagentur-Präsident weiter aus.

    Lesen Sie den ganzen Pressebericht zur EUROFORUM-Jahrestagung "Stadtwerke 2006" unter: http://www.euroforum.de/stadtwerke06_bericht

    Pressefotos zur Veranstaltung finden Sie im Internet unter: http://www.konferenz.de/fotos-stadtwerke06-pr

    Weitere Informationen: Dr. phil. Nadja Thomas Pressereferentin EUROFORUM Deutschland GmbH Prinzenallee 3 40549 Düsseldorf Tel.: +49 211/96 86-33 87 Fax:  +49 211/96 86-43 87 E-Mail: nadja.thomas@euroforum.com

    EUROFORUM Deutschland GmbH EUROFORUM Deutschland GmbH, gegründet 1990, ist eines der führenden Unternehmen für Konferenzen, Seminare, Jahrestagungen und schriftliche Management-Lehrgänge. Seit 1993 ist EUROFORUM Deutschland GmbH Exklusiv-Partner für Handelsblatt-Veranstaltungen, seit 2003 ebenfalls Kooperationspartner für Konferenzen der WirtschaftsWoche. 2005 haben 956 Veranstaltungen in über 30 Themengebieten stattgefunden. Rund 40 500 Teilnehmer besuchten im vergangenen Jahr unsere Veranstaltungen. Der Umsatz lag 2005 bei circa 55 Millionen Euro. Weitere Veranstaltungen zum Thema Energie finden Sie im Internet unter: www.euroforum.de/energie.htm

Rückfragen bitte an:
EUROFORUM Deutschland GmbH
Dr. phil. Nadja Thomas
Telefon: +49(0)211/9686-3387
Fax: +49(0)211/9686-4387
nadja.thomas@euroforum.com

Original-Content von: EUROFORUM Deutschland SE, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: EUROFORUM Deutschland SE

Das könnte Sie auch interessieren: