EUROFORUM Deutschland SE

"Digitale Revolution prägt Banking mehr als Finanzkrise" 20. Handelsblatt Jahrestagung Strategisches IT-Management 29. bis 31. Januar 2014, München Programm: http://bit.ly/stratit2014

München/Düsseldorf (ots) - 16. Dezember. Wenn sich Ende Januar 2014 rund 300 Teilnehmer auf dem Handelsblatt IT Branchentreff zusammen finden, stehen Themen wie das Handling großer Datenmengen - ob Big Business oder Big Customer Data - im Fokus. Aber auch der Wandel der IT, und damit auch des CIO im Unternehmen, bewegt die Branche: "In unserer zunehmend digitalen Wirtschaft ist die primäre Rolle der IT nicht mehr IT-Optimierung oder Kostensenkung. Ihre primäre Rolle ist das Schaffen von Wettbewerbsvorteilen und die Steigerung von Umsatz und Marge", erklärt HP-CIO Ramón Baez im Vorfeld der Tagung gegenüber dem Veranstalter. Und Prof. Dr. Walter Brenner, langjähriger Moderator des CIO-Treffs, mahnt: "Die IT ist auf der Chef-Etage angekommen. Jeder CIO ist betroffen. Wer keine Antworten auf diese Herausforderungen hat, wird unter Druck geraten."

Baez wird in seinem Vortrag auf der Jubiläumsveranstaltung - 20 Jahre Strategisches IT-Management - über neue Aufgaben der IT sprechen: "IT-Organisationen müssen sich also weiterentwickeln: nicht mehr Service-Bereitstellung, sondern Wertschöpfung ist ihre Aufgabe. Das heißt auch, dass sie einen nach außen statt nach innen gerichteten Fokus haben müssen."

Der Einfluss der IT nimmt zu, ihre Bedeutung ist nicht zu unterschätzen, meint auch Dr. Edeltraud Leibrock, Vorstandsmitglied der KfW Bankengruppe, und sagt: "Das Banking von morgen wird stärker durch die digitale Revolution geprägt sein als durch die Auswirkungen der Finanzkrise." Über die Rolle der IT im Business diskutieren neben Leibrock weitere Vorstände großer Unternehmen wie Doris Albisser, Group Vice Chairman der CLS Communication, Dr. Rainer Hillebrand, stellvertretender Vorstandsvorsitzender der Otto Group, Heinz Laber, COO und Arbeitsdirektor sowie Mitglied des Vorstandes bei der HypoVereinsbank - UniCredit Bank sowie Daniel H. Schmutz, CEO der Helsana-Gruppe.

Das laufend aktualisierte Programm ist im Internet abrufbar: http://bit.ly/stratit2014

Pressekontakt:

Claudia Büttner
Leiterin Presse - und Öffentlichkeitsarbeit
EUROFORUM Deutschland SE
Konzeption und Organisation für Handelsblatt Veranstaltungen
Prinzenallee 3
40549 Düsseldorf
Tel.: +49 (0) 211/96 86- 3380
Fax: +49 (0) 211/96 86- 4380
Mailto:claudia.buettner@euroforum.com
www.euroforum.com www.iir.de

Unsere Partnerschaft mit der Verlagsgruppe Handelsblatt und der
WirtschaftsWoche
EUROFORUM ist Exklusiv-Partner für Veranstaltungen des Handelsblatts
sowie der WirtschaftsWoche. Gemeinsam werden Konzepte zu aktuellen
und richtungsweisenden Themen erarbeitet. Die Vermarktung,
Durchführung und detaillierte inhaltliche Konzeption der
Veranstaltungen erfolgt durch EUROFORUM. Handelsblatt Veranstaltungen
sowie WirtschaftsWoche-Konferenzen und -Seminare stehen für aktuelle
Informationen aus erster Hand. www.handelsblatt.com/veranstaltungen -
www.wiwo.de/konferenzen

EUROFORUM im Firmenverbund der Informa plc
Unsere Muttergesellschaft, die Informa plc, ist ein in London
börsennotiertes Medienunternehmen und erzielte in 2012 einen Umsatz
von 1,23 Mrd. GBP (1,4 Mrd EUR). Informa beschäftigt über 8.000
Mitarbeiter an 150 Standorten in mehr als 40 Ländern. Mit rund 1.700
Zeitschriften und 87.000 Buchtiteln in Print- und digitalen Formaten
verfügt Informa über ein umfangreiches Portfolio für die
akademischen, wissenschaftlichen und wirtschaftlichen Märkte. Die
international renommierte Unternehmensgruppe organisiert und
konzipiert darüber hinaus weltweit über 6.500
Veranstaltungen.www.informa.com

Original-Content von: EUROFORUM Deutschland SE, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: EUROFORUM Deutschland SE

Das könnte Sie auch interessieren: